Sanierung beginnt in Kürze Termin für Vollsperrung der B401 bei Dörpen steht fest

Meine Nachrichten

Um das Thema Dörpen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Bundesstraße 401 bei Dörpen wird in Kürze zwischen den Kreuzungen B70 und Dersumer Straße bei Heede bis etwa Anfang Juli voll gesperrt sein. Klaus Haberland (2.v.r.) von der Landesstraßenbehörde in Lingen und Vertreter der Baufirma Johann Bunte informierten jüngst Bürgermeister der von der Umleitung betroffenen Gemeinden über den Ablauf der Arbeiten. Foto: Daniel Gonzalez-TepperDie Bundesstraße 401 bei Dörpen wird in Kürze zwischen den Kreuzungen B70 und Dersumer Straße bei Heede bis etwa Anfang Juli voll gesperrt sein. Klaus Haberland (2.v.r.) von der Landesstraßenbehörde in Lingen und Vertreter der Baufirma Johann Bunte informierten jüngst Bürgermeister der von der Umleitung betroffenen Gemeinden über den Ablauf der Arbeiten. Foto: Daniel Gonzalez-Tepper

Dörpen. Der Niedersächsische Landesbetrieb für Straßen in Lingen hat am Dienstag den Termin für den Beginn der Bauarbeiten auf der Bundesstraße 401 bei Dörpen bekannt gegeben.

Demnach beginnen die Arbeiten am Dienstag, 13. März 2018, ab dann gilt eine Vollsperrung zwischen der Kreuzung B70 bei Dörpen und der Kreuzung Dersumer Straße bei Heede. Die Sperrung wird bis voraussichtlich Anfang Juli andauern. Für den Anliegerverkehr zwischen Heede und Dörpen gelten allerdings wie berichtet andere Sperrzeiten.

Ab 21. März auch Sperrung zwischen Heede und Dörpen

Die bauausführende Firma Johann Bunte aus Papenburg wird mit der Sanierung des Radweges zwischen den Kreuzungen Heeder und Dörpener Straße beginnen. In dem gut 800 Meter langen Abschnitt liegt auch die Emsbrücke. In dieser Zeit kann der Anliegerverkehr weiter fließen. Nach gut einer Woche, also etwa ab dem 21. März, wird dann der sanierte Radweg vorzeitig wiedereröffnet, aber die Fahrbahn gesperrt und erneuert. Diese Arbeiten sollen rund vier Wochen, also bis etwa Ende April, dauern. Dann folgt der zweite Bauabschnitt zwischen Kreuzung Heeder Straße und der B70.

(Weiterlesen: Vollsperrung der B401 bei Dörpen wegen Fahrbahnsanierung)

Der überörtliche Verkehr wird großräumig umgeleitet. Wer von der A31-Abfahrt kommt, muss über Dersum, Walchum, Steinbild und der B70 bei Kluse fahren, der Verkehr aus Richtung Papenburg wird ab Aschendorf und Rhede bis Heede geleitet. Lkw, die in Richtung Oldenburg wollen, sollen über ein Schild auf der A31 über die A28 in Ostfriesland geführt werden.

Kosten trägt der Bund

Wie berichtet, werden auf einer Gesamtlänge von rund 4,3 Kilometer auf voller Fahrbahnbreite die oberen Asphaltschichten sowie zusätzlich in weiten Teilbereichen die darunterliegenden Tragschichten erneuert. Auch die Schutzplanken werden nach dem neuesten Stand der Technik erneuert. Die Baukosten betragen rund zwei Millionen Euro und werden vom Bund getragen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN