Aufführungen ab 10. März 2018 „Kattenspöök“: Plattdeutsches Theater in Neubörger

Von Hermann-Josef Tangen

Meine Nachrichten

Um das Thema Dörpen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Darsteller der Theatergruppe Neubörger wollen die Zuschauer mit der plattdeutschen Komödie „Kattenspöök“ zum Lachen bringen. Foto: Theatergruppe NeubörgerDie Darsteller der Theatergruppe Neubörger wollen die Zuschauer mit der plattdeutschen Komödie „Kattenspöök“ zum Lachen bringen. Foto: Theatergruppe Neubörger

Neubörger. „Kattenspöök“ heißt der plattdeutsche Schwank, den die Theatergruppe Neubörger in diesem Jahr an insgesamt sechs Terminen zur Aufführung bringen wird. Premiere ist am Samstag, 10. März 2018, um 19.30 Uhr im Heimathaus.

Für alle Jungen und Mädchen in der Gemeinde findet bereits am Freitag, 9. März 2018, um 16 Uhr eine Kindervorstellung statt.

In dem Vierakter aus der Feder von Bernhard Fathmann geht es um den beruflich und privat wenig ambitionierten Amtmann Hein Bolle. Zu seinen Lieblingsbeschäftigungen gehören Kreuzworträtsel lösen, Rum trinken und Faulenzen. Nachdem seine Frau ihn ultimativ auffordert, endlich die Diele des Hauses aufzuräumen, macht er sich widerwillig ans Werk.

Eine alte Kiste im Gerümpel

Zu seiner großen Überraschung findet er in dem ganzen Gerümpel eine alte Kiste. Die stammt von seinem Großvater, dem die Gabe des Wunderheilens nachgesagt wurde und ist mit alten Kräutern und Heilmitteln gefüllt. Ebenfalls darin enthalten ist ein Zettel mit einem Zauberspruch. Der Finder liest diesen und zwingt so ungewollt den alten Haus- und Heilgeist herbei, der einst seinem Großvater zu Ansehen verholfen hat.

In einem Kater haust ein Geist

Der Geist, der außerhalb seines materiell-menschlichen Zustandes in einem Kater haust, lässt Bolle, der doch eigentlich nichts als seine Ruhe haben möchte, gegen seinen Willen zu einem Wunderheiler werden. Das führt zwar zu Ruhm und Wohlstand, unweigerlich aber auch zu jeder Menge Verwicklungen und lässt den einst braven Amtmann in immer komischere Situationen hineinschlittern. Kann ein Blitzschlag, der die Voraussetzungen für die Anwesenheit des Heilgeistes entfernt, die gewünschte Wende herbeiführen?

Kartenvorverkauf läuft

„Bei diesem Stück bleibt kein Auge trocken“, verspricht die Theatergruppe Neubörger und lädt neben den genannten Terminen zu weiteren Aufführungen am 17. März (Samstag), 18. März (Sonntag) und 24. März (Samstag), jeweils um 19.30 Uhr im Heimathaus Neubörger ein. Am Sonntag, 11. März, findet um 15 Uhr eine Aufführung im Rahmen des Seniorennachmittages statt. Reservierungen hierfür werden unter 0 49 66/91 24 87 (Pamela Klatte) und 0 49 66/91 40 77 (Christa Hanekamp) entgegengenommen. Eintrittskarten können ab sofort im Vorverkauf bei der Avia-Tankstelle U. Kossen erworben werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN