Aktion „Kleine Alltagshelden“ Dörpener Grundschüler in Bücherei engagiert

Meine Nachrichten

Um das Thema Dörpen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Büchereihelfer in der Grundschule Dörpen sind (oben von links) Mayra Wessels, Jara Vahling, Susan Buß und Hannah-Sophie Nannen sowie (unten von links) Luka Eichhorn, Luca Kock, Katrina Wilholt und Kiki Müller. Foto: Christin Hartmann/Grundschule DörpenDie Büchereihelfer in der Grundschule Dörpen sind (oben von links) Mayra Wessels, Jara Vahling, Susan Buß und Hannah-Sophie Nannen sowie (unten von links) Luka Eichhorn, Luca Kock, Katrina Wilholt und Kiki Müller. Foto: Christin Hartmann/Grundschule Dörpen

Dörpen. Sie opfern ihre Schulpausen, um die Bücherei in der Grundschule in Dörpen zu organisieren. Acht Schülerinnen und Schüler sind deshalb für die Aktion „Kleine Alltagshelden“ vorgeschlagen worden.

Christin Hartmann, Klassenlehrerin der 3c der Grundschule, hat die Kinder für den Preis nominiert. Wie sie mitteilt, gibt es schon seit dem Jahr 1995 an der Grundschule Dörpen eine Schülerbücherei, die von den Lehrerinnen Hildegard Buss und Gerlinde Galts geleitet wird.

Tatkräftig unterstützt werden sie dabei von jeweils vier Schülerinnen und Schülern der Jahrgänge 3 und 4. Für die Dauer von zwei Jahren übernehmen die Schüler dienstags und donnerstags in der ersten großen Pause die Buchausleihe. Zu ihren Aufgaben gehören das Ausfüllen und Einsortieren der Karteikarten und das Wegräumen der abgegebenen Bücher. In der Leseprojektwoche organisieren sie den Bücherflohmarkt. „Sie opfern ihre Pause und sind auch stolz auf ihre Tätigkeit“, so Hartmann. Zudem hätten sie sich bereits zu wahren Experten entwickelt und wüssten genau, wo welches Buch zu finden oder auch wer es ausgeliehen hat.

Seit dem vergangenen Jahr helfen Luka Eichhorn, Luca Kock, Kiki Müller und Katrina Wilholt aus der Klasse 3c in der Bücherei und setzen ihre Arbeit auch in diesem Jahr fort. Hannah-Sophie Nannen, Jara Vahling, Mayra Wessels und Susan Buß aus der Klasse 4a haben ihre Arbeit in der Bücherei bereits 2016 begonnen und sowohl im Jahr 2017 als auch in diesem Jahr fortgesetzt. „Dank des großen Engagements dieser Schüler ist ein reibungsloser Ablauf in der Buchausleihe gewährleistet“, meint Hartmann, die ihre Schüler deshalb nominiert hat.

Wer auch einen Vorschlag zum „Kleinen Alltagsheld“ machen möchte, kann dies bei den Kommunen im nördlichen Emsland, dem Landkreis Emsland sowie bei der Ems-Zeitung machen. Nominierungen per E-Mail können auch direkt an mirco.moormann@noz.de übermittelt werden. Der Einsendeschluss ist am Samstag, 10. März. Generell ist es wichtig, eine kurze Beschreibung mit den Daten der Nominierten mitzusenden, damit Kontakt aufgenommen werden kann.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN