zuletzt aktualisiert vor

Fahrbahn wird saniert Vollsperrung der B401 zwischen Heede und Dörpen verzögert sich

Von Daniel Gonzalez-Tepper


Dörpen. An der Bundesstraße 401 bei Dörpen weisen Schilder auf die bevorstehende Vollsperrung zwischen der B70 und der Kreuzung Dersumer Straße hin. Die Arbeiten sollten am 5. März 2018 beginnen, verzögern sich aber wegen des Wetters.

Ursprünglich sollte die Sanierung der Fahrbahn des rund 7,5 Kilometer langen Abschnitts der B401 bereits im Sommer 2017 erfolgen, sie war aber aus verschiedenen Gründen auf das Jahr 2018 verschoben worden. Unter anderem hatten Dörpens Samtgemeinde-Bürgermeister Hermann Wocken und die Bürgermeister der von einer Umleitung betroffenen Mitgliedsgemeinden Heede, Dersum, Walchum und Kluse in einem Gespräch mit Klaus Haberland von der Landesstraßenbehörde in Lingen um die zeitliche Verlegung gebeten.

Haberland wiederum hatte später auf fehlende Haushaltsmittel verwiesen, weil die Kosten für andere Projekte höher ausgefallen waren als vorher geplant. Immerhin konnten die Ausschreibung und die Vergabe der Arbeiten noch Ende 2017 erfolgen, sodass die Sanierung nun begonnen werden kann.

(Weiterlesen: Sanierung der B401 bei Dörpen auf 2018 verschoben)

Schilder hängen seit vergangener Woche

Die Schilder, die auf die Vollsperrung ab 5. März hinweisen, wurden in der vergangenen Woche aufgestellt. Wocken hatte im Juli 2017 gegenüber unserer Redaktion gesagt, er hoffe, dass die Landesbehörde „rechtzeitig und umfangreich“ die Bürger über den Ablauf der Arbeiten informiert, sobald er festgezurrt ist. Diese Informierung der Medien wird am Mittwoch, 28. Februar, in Dörpen erfolgen. Am Mittwoch teilte Klaus Haberland mit, die Baufirma habe ihm mitgeteilt, dass die Arbeiten „wegen der winterlichen Witterung voraussichtlich erst am 12. März beginnen werden.“ Einen genauen Termin könne er wahrscheinlich erst auf dem genannten Pressetermin mitteilen.

Zwei Bauabschnitte

Im ersten Bauabschnitt wird zwischen Kreuzung Dersumer Straße (an der Tankstelle) bei Heede und der B70 bei Dörpen die Fahrbahn von Grund auf erneuert. Die Umleitung führt den Schildern zufolge von der A31 kommend über die Dersumer Straße, die Heeder Straße, durch Dersum über die Walchumer Straße (L48) bis Walchum und der Ems-Überquerung bei Steinbild auf die B70 und von da aus in Richtung Papenburg zurück bis zur B401 bei Dörpen.

Im zweiten Bauabschnitt wird das Stück zwischen Kreuzung Dersumer Straße und Auffahrt A31 saniert, hier ist allerdings lediglich eine Erneuerung der obersten Fahrbahndecke notwendig. Ebenfalls im Frühjahr beginnt die grundlegende Sanierung der Fahrbahn auf der A31 zwischen den Anschlussstellen Lathen und Dörpen. Hier gibt es noch keinen genauen Zeitplan.

Sanierung zwischen B70 und Neulehe 2016

Die Fahrbahn der B401 etwas weiter östlich zwischen B70 und Neulehe war im Sommer 2016 saniert worden. Die Arbeiten auf dem knapp 4,5 Kilometer langen Abschnitt wurden nach drei Monaten im September 2016 abgeschlossen.