Generalversammlung in Neulehe Landjugend im Dekanat Aschendorf hat neuen Vorsitzenden

Von Jennifer Kemker

Der Vorstand der KLJB im Dekanat Aschendorf startet mit veränderter Besetzung in das neue Vereinsjahr. Foto: Jennifer KemkerDer Vorstand der KLJB im Dekanat Aschendorf startet mit veränderter Besetzung in das neue Vereinsjahr. Foto: Jennifer Kemker

Neulehe. Den Posten des ersten Vorsitzenden der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB) im Dekanat Aschendorf hat Christian Meemken übernommen. Auf der Generalversammlung mit rund 40 Mitgliedern aus den Ortsgruppen wurde er in Neulehe der Nachfolger von Michael Menke.

Im weiteren Verlauf der Vorstandswahlen legte auch Barbara Staars ihr Amt als Schriftführerin nieder. Einstimmig wurde Leon Kruse als Nachfolger gewählt. Im Block ernannte die Versammlung Stefan Kleemann, Jonas Gels, Kerstin Bohmann, Carolin Schulte und Imke Stutz zu Beisitzern. Über Wein- und Biergläser mit dem KLJB-Logo freuten sich die ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder. „Ich danke euch für die gute Zusammenarbeit und die stets kreativen Ideen während der Vorstandsarbeit“, verabschiedete sich die erste Vorsitzende Stefanie Loth von ihren bisherigen Vorstandskolleginnen.

Ortsgruppe Dersum beim Quiz und im Kegeln vorne

Bevor die Arbeit im Vorstand für Staars zu Ende ging, berichtete sie über die Aktionen des vergangenen Jahres. Neben zahlreichen Aktionen standen für den Vorstand Klausurtagungen im Herbst und im Frühjahr an. Mit vielen KLJB-Mitgliedern wurde beispielsweise Lasertag gespielt. Darüber hinaus berichtete Staars über das alljährliche Dekanatsquiz, bei dem sich die Ortsgruppen Dersum und Heede für das Niedersachsenquiz qualifizierten. „Leider war das Quiz nicht so stark besucht, wie in den Jahren zuvor“, merkte die Schriftführerin an. Auch beim Kegeln im November holten sich die Mitglieder aus Dersum den ersten Platz. Um die Aktionen noch besser zu planen und auf die Mitglieder abzustimmen, verteilte der Vorstand Feedback-Zettel an die Jugendlichen.

Viele Aktionen in den Ortsgruppen

Bei den Berichten der anwesenden Ortsgruppen kritisierten die Ortssprecher teilweise die Beteiligung am Fastenmarsch aufgrund des schlechten Wetters. Die KLJB Neulangen sei sogar auf der Karte als Station vergessen worden. Gut seien etwa das Erdbeerfest in Borsum, „Spiele ohne Grenzen“ in Fresenburg, das Erntedankfest in Hasselbrock sowie der Weihnachtsmarkt in Neulehe gewesen.

Für das Jahr 2018 plant der Dekanatsvorstand erstmals eine Kanutour mit Zelten zusammen mit dem Dekanat Hümmling im August. Neu ist auch das Dekanatsbowling im März. Zudem sind das Dekanatsquiz und der Dekanatsball im Oktober geplant.