Abschied von Agnes Rösing „Gesicht der Landfrauen“ im nördlichen Emsland gibt Vorsitz ab

Von Petra Glandorf

Meine Nachrichten

Um das Thema Dörpen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Hasselbrock. Stühlerücken im Vorstand des Kreislandfrauenverbandes Aschendorf-Hümmling: Nach 15 Jahren verlässt die bisherige Vorsitzende Agnes Rösing das ebenso das Gremium wie Kassenwartin Maria Ruholl, die 11 Jahre dem Vorstand angehörte.

Während der Generalversammlung nahm Rösing den Abschied vor. Während ihrer Amtszeit fungierte die Leherin von Januar 2003 bis April 2007 als stellvertretende Kreisvorsitzende, ehe sie ab diesem Zeitpunkt die Geschicke des Kreislandfrauenverbandes als Vorsitzende führte. „In ihrer 15-jährigen Vorstandstätigkeit hat sie den Landfrauen ein Gesicht gegeben. Ihr unermüdlicher Einsatz führte im Jahr 2016 zur Auszeichnung Landfrau des Jahres “, hob die neue Vorsitzende Christel Schulte-Wülwer die Leistung ihrer Vorgängerin hervor.

Zu den Projekten, die Rösing angestoßen habe, gehören unter anderem „Kochen mit Kindern“, „Frühstück sucht Gast“, die Mehrtagesfahrten nach Cornwall, Paris, Nizza, Prag und Andalusien sowie die Teilnahme mit dem „grünen Klassenzimmer“ auf der Landesgartenschau 2014 in Papenburg.

„Finanzen im Griff gehabt“

Ebenfalls aus dem Kreisvorstand scheidet nach 11 Jahren Maria Ruholl aus. Die langjährige Kassenwartin agierte von April 2007 bis Januar 2011 als Beisitzerin, ehe sie die Kontrolle über Finanzen übernahm. „Ruholl hat die manchmal schwierigen Finanzen immer im Griff gehabt“, lobte Schulte-Wülwer. Mit Blumensträußen und Dankesworten wurden die ausgeschiedenen Vorstandsfrauen verabschiedet.

Von der Generalversammlung wurde Schulte-Wülwer einstimmig zur neuen Vereinschefin gewählt. Das Amt der stellvertretenden Kreisvorsitzenden übernimmt Ulrike Brokamp. Die zweite stellvertretende Kreisvorsitzende heißt Maria Gruber. Zur Schriftführerin wählten die Mitglieder Beate Schulte. Das Amt der Kassenwartin liegt in den Händen von Beate Albers. Leni Menke und Veronika Lübbers fungieren als Beisitzer.

Speed-Dating durchgeführt

Beim Jahresrückblick erinnerte der Vorstand an die Teilnahme verschiedener Seminare wie „Der Landwirtschaft ein Gesicht geben“ und „Gesund auf Schritt und Tritt“. Darüber hinaus gehörte das Jubiläum des Landkreises Emsland, eine Tagesfahrt in das Oldenburger Münsterland, das Überbringen der Erntekrone an Landrat Reinhard Winter und die Aktionen „Frühstück sucht Gast“ und „Hereinspaziert – Landfrauen öffnen ihre Gärten“ zum Jahresprogramm. Außerdem führten die Kreislandfrauen mit den hiesigen Bundestagswahlkandidaten ein Speed-Dating durch.

Bürokratie in der Landwirtschaft nimmt zu

Thomas Korte, Vorsitzender des landwirtschaftlichen Kreisvereins Aschendorf-Hümmling, griff während der Generalversammlung Themen auf, die in der Landwirtschaft aktuell diskutiert und bearbeitet werden. Dazu zähle nach seinen Worten der Austausch mit den CDU-Politikern Gitta Connemann und Bernd Busemann sowie die zunehmende Bürokratie für die Landwirte, die immer mehr zur Belastung werde. Ein starker Fokus soll Korte zufolge auf die psychischen Überbelastungen der landwirtschaftlichen Familien gelegt werden, die im Emsland immer mehr zunehmen würden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN