Ein Artikel der Redaktion

"Historischer Haushalt" Dörpener Rat plant vorerst mit 7,8 Millionen Euro an Investitionen

Von Kristina Müller | 05.04.2020, 12:26 Uhr

Nur wenige Minuten hat die Sitzung des Dörpener Gemeinderates am Donnerstagabend gedauert. Und das, obwohl der Haushaltsplan für 2020 auf der Tagesordnung stand. Geschuldet war dies der aktuellen Situation um das Coronavirus, weshalb die Sitzung auch anders als üblich statt im Rathaus in der Aula der Oberschule stattfand.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden