Ein Artikel der Redaktion

Innovationsschmiede am Teuto-Hang Was Viro in Dissen zum preiswürdigen Mittelständler macht

Von Michael Schwager | 22.11.2022, 12:30 Uhr

Seit zwei Jahren steht es in großen Leuchtbuchstaben im Abendhimmel über Dissen: Viro. Das Hightech-Unternehmen hat sich 2020 im Norden der Stadt am Teuto an einem Standort angesiedelt, der eher für Tradition stand als für Modernität. Einst sorgte hier der „Keilerwirt“ für rustikale Gemütlichkeit. Heute werden dort Maschinen entwickelt, die vielleicht erst in fünf Jahren auf den Markt kommen. Und das ist preiswürdig.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche