Ein Artikel der Redaktion

Absichtlich Fahrer in Gefahr gebracht? Sabotageakt bei Stoppelfeldrennen in Aschen: Radmuttern bei drei Teams gelöst

Von Petra Ropers | 16.08.2022, 10:53 Uhr | Update am 16.08.2022

Wer würde absichtlich Fahrer beim Stoppelfeldrennen in Dissen-Aschen Gefahr bringen? Diese Frage beschäftigt die ausrichtende „Gruppe 6“ und mit ihr die Rennteams auch noch nach Abschluss des Motorsportevents. Denn ein Sabotageversuch hätte übel ausgehen können.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Kostenlos testen
Monatlich kündbar
Anschließend 9,95 €/Monat