Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Seit zehn Jahren werden die Kleinen von Katechetinnen angeleitet Kindern die Kirche nahebringen

Von PM. | 16.09.2011, 09:19 Uhr

Ihren 10. Geburtstag feierte die Kinderkirche der St.-Elisabeth-Kirchengemeinde Bad Rothenfelde/Dissen. Zu dem Thema „Gott lässt wachsen“ erfuhren die Kinder, dass nicht nur Menschen und Tiere, sondern auch die Kirche selbst durch Gottes Liebe wachsen kann.

In den Dissener Katakomben war es unter den 23 meist drei- bis neunjährigen Kindern fast mucksmäuschenstill, als sie den Katechetinnen lauschten. Die Kinder hatten großen Spaß daran, sich selbst in den Ablauf einzubringen, sei es durch interessante Wortbeiträge oder zum Beispiel durch das Aufstellen von Playmobil-Figuren und entzündeten Kerzen. Bekannte Lieder und Gebete animierten die Kinder weiter, sich aktiv an der Kinderkirche zu beteiligen. Den Kindern bereitete es große Freude, sich eigene Strophen für die bewegungsreichen Lieder auszudenken und in Noten umzusetzen. Die Katechese wurde dann in der heiligen Messe in der St.-Ansgar-Kirche fortgesetzt, wo sich die Kinder mit ihren Katechetinnen um den Altar versammelten und gemeinsam mit der Gemeinde das „Vaterunser“ beteten und den Segen erhielten. In ihrer Ansprache dankte Margret Dieckmann-Nardmann, pastorale Mitarbeiterin der Pfarreiengemeinschaft St. Elisabeth Bad Rothenfelde/ St. Josef Hilter, den Katechetinnen für ihre Arbeit.

Im Anschluss an die heilige Messe waren alle Kinder, ihre Eltern sowie die gesamte Gemeinde zu Kaffee, Saft und Keksen in die Katakomben eingeladen, um das zehnjährige Bestehen der Kinderkirche zu feiern. Die Kinderkirche findet in jedem Monat am zweiten Sonntag in Dissen statt. Sie beginnt um 10.45 Uhr in den Räumen unter der katholischen Kirche (Katakomben) an der Meller Straße. In der Kinderkirche wird das Sonntagsevangelium auf kindgerechte Weise erarbeitet. Auch Feste aus dem Kirchenjahr werden besprochen. Es wird gesungen, gemeinsam gebetet, gemalt und gebastelt. Auch Bewegung und Spiel, zum Beispiel in Form von Rollenspielen, finden hier ihren Platz. Die Eltern können in dieser Zeit in der Kirche die heilige Messe feiern oder auch bei ihren Kindern in der Kinderkirche bleiben.

Das Vorbereitungsteam besteht zurzeit aus sechs Frauen, die sich regelmäßig treffen, um den Ablauf der Kinderkirche zu planen und vorzubereiten.

Die nächsten Termine für die Kinderkirche sind am 9. Oktober, 13. November und 11. Dezember.