Ein Artikel der Redaktion

Rat stimmt zu – Fünfmal Nein Aldi in Dissen darf sich vergrößern

Von Dr. Stefanie Adomeit | 25.09.2013, 15:13 Uhr

Aldi darf sich an seinem Standort an der Teutoburger Straße um knapp 150 Quadratmeter vergrößern, auch über die Festsetzung des Bebauungsplanes hinaus. Das hat der Rat bei fünf Nein-Stimmen entschieden.

Heinz-Günter Stolle (SPD) mochte sich mit der Erweiterung des Ladens nicht anfreunden. „Aus städtebaulicher Sicht habe ich Bauchschmerzen“, sagte er. Schließlich habe sich Dissen einmal entschlossen, Einzelhandel möglichst nur im inneren Ring zuzulassen. Aldi und Edeka lägen nun bereits außerhalb des Rings Er sehe die Gefahr, dass die Maßgabe scheibchenweis aufgelöst wird. „Wir sollten jetzt einen Pflock einrammen und sagen: ‚Bis hierher und nicht weiter‘.“

Für die Erlaubnis, sich über die Festsetzung des Bebauungsplanes hinaus zu vergrößern, sprachen sich dagegen Stefanie Hörning, Meike Krüger, Jochen Meyer zu Drewer (alle CDU), Jürgen Dallmeyer (FDP) und Dieter Knostmann (SPD) aus.