Ein Artikel der Redaktion

Gerhard Lindhorst abgelöst Bärbel Füllbier neue Vorsitzende von „55 plus“ Dissen

Von Achim Köpp | 13.02.2014, 09:19 Uhr

Mit einem neu formierten Vorstand geht die Seniorengemeinschaft „55 plus“ Dissen in das Jahr 2014. Nachdem der bisherige Vorsitzende Gerhard Lindhorst (76) aus Altersgründen nicht erneut kandidierte, einigte sich die Jahresversammlung einstimmig auf Bärbel Füllbier als Nachfolgerin.

Der weitere Vorstand des Vereins mit seinen 300 Mitglieder aus Dissen, Bad Rothenfelde, Hilter und Borgholzhausen sieht wie folgt aus: stellvertretender Vorsitzender und Schriftführer Hans-Jürgen Moritz, Kassenwarte Jürgen Scholz und Ernst Schwarz, Vergnügungswart Gerhard Lindhorst, Beisitzer Gisela Lindhorst und Achim Nike. Alle Amtsinhaber haben ihren Wohnsitz in Dissen.

Den traditionellen und beliebten „Klönabend“ im Kurhaus von Bad Rothenfelde als erste Veranstaltung gesellschaftlicher Art im Jahr nahm Füllbier zum Anlass, ihrem Vorgänger für dessen neunjährige Tätigkeit zu danken. Lindhorst, sagte sie, habe durch seine vielfältigen Aktivitäten und Ideen den Verein mit einer Altersstruktur der Mitglieder zwischen 55 und 85 Jahren zu seiner heutigen Bedeutung geführt.

Weil das Bad Rothenfelder Kurhaus seit vielen Jahren der Ort des Klönabends von „55 plus“ Dissen ist, hatte man den dortigen Bürgermeister Klaus Rehkämper gebeten, die Schirmherrschaft für den Klönabend zu übernehmen. Was dieser natürlich gern tat, indem er nach der Übermittlung von Grüßen seines Rates dem Verein für die Wahl zur Veranstaltung im Kurhaus dankte. Insbesondere wies er in diesem Zusammenhang auf die engen und freundschaftlichen Verbindungen zwischen den Kommunen Bad Rothenfelde und Dissen hin.

Wie es der Name des Abends schon verhieß, war dann über vier Stunden für die 125 Teilnehmer in erster Linie „Klönen“ an den Tischen angesagt. Viel gab es da zu erzählen, denn nicht jeden hatte man zuvor kürzlich gesehen. Doch auch ein leckeres Buffet stand bereit. Obligatorisch bei 55 plus sind zudem Gesangsvorträge des MGV Germania-Concordia Dissen wie auch humoristische Vorträge und Tanzvorführungen junger Sportlerinnen aus Bad Rothenfelde – alles wurde von den Senioren mit viel Applaus bedacht.