Mit Testgelände für 20-Tonner Jung und bodenständig: Claas kommt in Dissen an


Dissen. Sie kommen, um zu bleiben. Wenn im Herbst 200 Mitarbeiter ins neue Entwicklungszentrum des Landmaschinengiganten Claas an der Dissener Autobahn 33 einziehen, wollen sie frischen Wind in die Stadt bringen. „Wir sind jung, bodenständig und nah dran an unseren Kunden“, sagt Christian Radons und schaut aus dem dritten Stock des Neubaus auf die umliegenden Felder. „Sehen Sie, da fährt gerade ein Trecker – allerdings in der falschen Farbe“.

Dem Traktor fehlt das Claas-Grasgrün, das den E-Systems-Geschäftsführern Radons und Carsten Hoff durch die Adern fließt. Claas-Tochter E-Systems, noch an zwei Standorten in Ostwestfalen ansässig, bündelt die Kompetenzen in Elektrik, Elektro

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN