Per Klick zum Buch E-Books jetzt über Stadtbücherei Dissen auszuleihen

Die Leser der Stadtbücherei Dissen kommen jetzt mit einem Klick zum Lesespaß. Foto: Petra RopersDie Leser der Stadtbücherei Dissen kommen jetzt mit einem Klick zum Lesespaß. Foto: Petra Ropers

Dissen. Der 700 Seiten starke Roman, das großformatige Sachbuch oder gleich ein ganzer Stapel Kinderbücher: Sie alle passen jetzt bequem in die Jackentasche. Denn seit Anfang des Jahres haben die Leser der Stadtbücherei Dissen in der Ausleihe Zugriff auf mehrere Tausend E-Books und viele weitere Medien.

Der Griff zum Buch bleibt beliebt - allen Unkenrufen zum Trotz. Allerdings hat der Schmöker immer häufiger keine Seiten aus Papier. Geblättert wird stattdessen mit einem Wisch oder Klick auf E-Book-Readern, Tablets, Notebooks oder Smartphones. Über die Stadtbücherei Dissen können E-Books nun auch ausgeliehen werden.

Mit dem entsprechenden Gerät und dem Bibliotheksausweis lassen sich unter www.NBib24.de an die 50.000 verschiedene Medien rund um die Uhr herunterladen. Der Rat der Stadt Dissen machte vor der Weihnachtspause mit einer Förderzusage für die Stadtbücherei den Weg frei, sich dem Online-Portal anzuschließen.

Über 70 Büchereien und Bibliotheken in ganz Niedersachsen bieten mittlerweile ihren Lesern den zusätzlichen Service an. Ohne lange Fußwege, von zuhause, aus dem Urlaub oder ganz einfach unterwegs können sie sich mit der Nummer ihres Büchereiausweises als Benutzerkennung und ihrem Geburtsdatum als Passwort auf der Internetseite einloggen und nach Herzenslust im Bestand stöbern.

Ein Mausklick oder Fingertipp genügt dann, um Bücher, Zeitschriften, Hörbücher oder Videos herunterzuladen. Nach Ablauf der Ausleihzeit werden die Medien automatisch auf dem Gerät gesperrt. Als ergänzendes Angebot versteht das Team der Stadtbücherei die Online-Bibliothek. Den Griff zum „echten“ Buch kann und soll sie jedoch nicht ersetzen: „Gerade Neuerscheinungen im Bereich der Belletristik sind als Buch meist schneller zu bekommen“, weiß Kerstin Baumann. Denn für die begrenzte Zahl der E-Book-Exemplare gibt es oftmals eine lange Wartezeit.

Das Team der Stadtbücherei informiert gerne über das neue Angebot, verweist bei technischen Fragen allerdings an Fachleute.

Die Bücher des Haller Autors Achim Kuhlmann finden sich zwar noch nicht im E-Book-Bestand. Dafür kommt Kuhlmann mit seinem neuesten Roman jedoch persönlich in die Stadtbücherei.

Am Freitag, 13. März, führt er mit einer szenischen Lesung aus „Im Glanz der Königin“ zurück in das Jahr 1785. In Versaille spinnen sich die Fäder einer Affäre, die die Königin den Hals kosten und der Revolution den Weg bereiten sollte. In Dissen ist der Haller Autor noch in bester Erinnerung: Im vergangenen Jahr fesselte er seine Zuhörer stilecht gewandet mit seinem historischen Kriminalroman „Auf Lüge und Tod“ aus der Zeit Friedrichs des Großen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN