Resolution an Rundt überreicht Einsatz für Dissener Klinik bei Ministerin

Von

Haben die erbetene Finanzspritze gleich mitgebracht, allerdings nur mit Spielgeld gefüllt: Die Dissener Delegation mit (von links) Klinik-Verwaltungsdirektor Christian Gutendorf, Stefanie Hörning, , Hartmut Nümann, Gerda Hövel, Heinz-Günter Stolle, Meike Krüger, Jürgen Dallmeyer und Frank Henning nahm Sozialministerin Cornelia Rundt (3. von links) in die Mitte. Foto: privatHaben die erbetene Finanzspritze gleich mitgebracht, allerdings nur mit Spielgeld gefüllt: Die Dissener Delegation mit (von links) Klinik-Verwaltungsdirektor Christian Gutendorf, Stefanie Hörning, , Hartmut Nümann, Gerda Hövel, Heinz-Günter Stolle, Meike Krüger, Jürgen Dallmeyer und Frank Henning nahm Sozialministerin Cornelia Rundt (3. von links) in die Mitte. Foto: privat

pm/sta Dissen. Auf Initiative der Landtagsabgeordneten Gerda Hövel hat eine Abordnung Dissener Kommunalpolitiker der Niedersächsischen Sozialministerin Cornelia Rundt die Resolution des Dissener Rates zum Erhalt des Klinikums übergeben. Darüber informiert Hövel in einer Pressemitteilung.

„Ich freue mich sehr, dass sich Ministerin Rundt für uns Zeit nimmt, und ich danke meinem Landtagskollegen Frank Henning von der SPD, der das Zustandekommen dieses Termins in überparteilicher Zusammenarbeit unterstützt hat“, sagte Hövel. „

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN