zuletzt aktualisiert vor

Bürgermeister ist kein Amt auf Lebenszeit So funktioniert Demokratie – Das Beispiel Dissen

Meine Nachrichten

Um das Thema Dissen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Dissen. Dissen wählt einen neuen Bürgermeister – oder eine Bürgermeisterin. Aber warum eigentlich? Schließlich hat Dissen einen Bürgermeister. Der heißt Georg Majerski.

Doch im Laufe seiner Amtszeit wuchsen die Konflikte zwischen dem ersten Bürger der Stadt auf der einen und Stadtverwaltung und Ratsmitgliedern auf der anderen Seite. Anlass war eine Umfrage unter dem Personal der Stadt. Diese ergab herbe Kritik am Führungsstil des Bürgermeisters. Später stellte sich heraus, dass auch die Kommunalpolitiker mit dem Verhalten des Bürgermeisters nicht immer einverstanden waren.

Zunächst jedoch hatten sich die Ratsfraktionen und insbesondere die des Bürgermeisters, die CDU, auf die Seite Majerskis gestellt. Der Rat räumte ihm eine mehrmonatige Frist für eine Veränderung seines Verhaltens ein.

Doch das Verhältnis zwischen Bürgermeister, Stadtrat und Verwaltung verbesserte sich offenbar nicht.

In einer knappen Abstimmung sprachen sich die Mitglieder des CDU-Ortsvereins im vergangenen Sommer daraufhin dagegen aus, erneut mit dem Bürgermeisterkandidaten Majerski ins Rennen zu gehen. Majerski trat daraufhin aus der CDU aus. Anfang dieses Jahres präsentierte die Partei schließlich Elke Fox als ihre Wunschkandidatin für das Amt der hauptamtlichen Bürgermeisterin. Georg Majerski ließ bis zum Ende der Bewerbungsfrist am 25. Juli offen, ob er als unabhängiger Gegenkandidat antreten wird.

Die Dissener Sozialdemokraten haben unterdessen den langjährigen stellvertretenden Landrat und früheren ehrenamtlichen Dissener Bürgermeister Hartmut Nümann als Kandidaten aufgestellt. Beide, der 63-jährige Nümann und die 49-jährige Fox, würden für den Zeitraum von acht Jahren ins Rathaus gewählt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN