Hot Spots und virusarme Zonen Corona im Osnabrücker Land: Was Dissen von Hagen unterscheidet

Ein Intensivpfleger arbeitet in Schutzausrüstung auf der Intensivstation des Krankenhauses Bethel an einem Corona-Patienten.Ein Intensivpfleger arbeitet in Schutzausrüstung auf der Intensivstation des Krankenhauses Bethel an einem Corona-Patienten.
dpa/Kay Nietfeld

Dissen. Corona hat die Orte des Osnabrücker Landes ganz unterschiedlich heimgesucht. Auch im Südkreis weichen die Infektionsraten stark voneinander ab.

Dissen hat es mit 714 infizierten Einwohnern, Stand 8. Oktober, seit dem Beginn der Pandemie am härtesten getroffen. Etwa 7,14 Prozent der Stadtbevölkerung, gemessen an der Einwohnerzahl vom 31. Dezember 2019, wurde seit Beginn der Aufzeich

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN