CDU mit Verlusten vorne „Wir für Dissen“ ist die Überraschung der Kommunalwahl in Dissen

Strahlende Gesichter bei Ulrich und Cornelia Ferber, Ulrich Meyer zu Drewer und Dirk Niemann von "Wir für Dissen".Strahlende Gesichter bei Ulrich und Cornelia Ferber, Ulrich Meyer zu Drewer und Dirk Niemann von "Wir für Dissen".
Alexander Heim

Dissen. Die neu angetretene Wählergruppierung "Wir für Dissen" hat aus dem Stand 18,9 Prozent der Wählerstimmen erhalten. Starke Verluste musste die CDU verkraften.

Ein klares Bekenntnis zum „Weiter so“? Oder doch Auswirkungen der jüngsten Ereignisse, wie der Schließung des Homann-Werks und damit eine Gelbe Karte? In Dissen wurde es nach Schließung der Wahllokale spannend.18,9 Prozent für "Wir für Diss

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN