Das Ende ist nah Ein Besuch im Homann-Werksverkauf in Dissen vor der Schließung

Sie arbeiten noch bis Ende dieses Jahres im Werksverkauf von Homann in Dissen: (von links) Marion Bollmer, Daniela Rudolph, Mareen Seltmann, Iris Rose und Katrin Schürmeyer Ebenfalls im Team und nicht auf dem Foto: Annegret Janning.Sie arbeiten noch bis Ende dieses Jahres im Werksverkauf von Homann in Dissen: (von links) Marion Bollmer, Daniela Rudolph, Mareen Seltmann, Iris Rose und Katrin Schürmeyer Ebenfalls im Team und nicht auf dem Foto: Annegret Janning.
Claudia Sarrazin

Dissen. Zum Ende des Jahres schließen sich die Türen des Homann-Werksverkaufs in Dissen für immer. Über ein gutes Team, Spaß bei der Arbeit, Abschiede und eine ungewisse Zukunft berichten Iris Rose und Mareen Seltmann, die dort arbeiten.

Gelbe Schilder weisen am Eingang vom Werksverkauf von Homann in der Bahnhofsstraße in Dissen darauf hin: Die Öffnungszeiten haben sich geändert. Samstags bleibt der Laden künftig zu; und montags bis freitags ist er nur noch von 9.30 bis 16

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN