Beim Spaziergang am Wegesrand Dissenerin entdeckt Monster-Maiskolben – harmlos oder gefährlich?

Monströser Maiskolben am Niemannsweg in Dissen. Die Pflanze ist vom Maisbeulenbrand befallen.Monströser Maiskolben am Niemannsweg in Dissen. Die Pflanze ist vom Maisbeulenbrand befallen.
Brit Stegmann-Lukas

Dissen. Gesund sieht er nicht aus, der Maiskolben, den eine Dissenerin jetzt entdeckte. Sie postete ein Foto. Fragen und wilde Spekulationen folgten sofort.

Dort, wo an der Maispflanze normalerweise ein länglicher Kolben sitzt, gleichmäßig ummantelt von lanzenförmigen Blättern, sieht man auf dem Bild ein unförmiges Etwas. Es erinnert ein bisschen an eine aufgeplatzte Knoblauchknolle. Aus dem Bl

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN