"Schande über Müller-Milch" Günther der Treckerfahrer seift Homann-Verkäufer Theo Müller ein

Die Mistforke immer im Anschlag: Günther der Treckerfahrer legt sich mit dem "bayrischen Schurken" Theo Müller an.Die Mistforke immer im Anschlag: Günther der Treckerfahrer legt sich mit dem "bayrischen Schurken" Theo Müller an.
Archiv/Ralf Vielhauer

Dissen/Hannover. Wenn Günter der Treckerfahrer verbal losknattert, wird jeder mit Gülle eingeseift. Am Donnerstag traf die volle Ladung den Mann, der das Dissener Homann-Stammwerk unterpflügen will.

Seit 30 Jahren kommentiert Dietmar Wischmeyer als Günther der Treckerfahrer im Radio "Politik und Alltag im niedersächsischsten aller Bundesländer" – die Mistforke immer im Anschlag. Jetzt legt sich der Kabarettist mit dem "A

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN