Ministerium will helfen Landrätin zu Homann-Aus: Müller darf Dissen jetzt nicht hängenlassen

Die Müller-Gruppe gibt den Standort Dissen auf. Spätestens 2022 werden hier alle Lichter ausgehen. (Archivbild)Die Müller-Gruppe gibt den Standort Dissen auf. Spätestens 2022 werden hier alle Lichter ausgehen. (Archivbild)
Gert Westdörp

Dissen/Osnabrück/Hannover. Größtmögliche Sozialverträglichkeit bei der Entlassung von 400 Mitarbeitern fordert Landrätin Anna Kebschull von Homann. Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann sichert Unterstützung bei den entsprechenden Verhandlungen zu.

Als einen der schlimmsten Tage in der Dissener Geschichte bezeichnete die grüne Landrätin den Tag, an dem die Müller-Gruppe das Aus für den Homann-Standort in Dissen verkündete. "Dissen ist Homann und Homann ist Dissen, und mit dieser

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN