Zu Unrecht Leistungen bezogen Unwissenheit schützt Dissenerin nicht vor Strafprozess

Weil sie sich nach ihrem Jobantritt nicht beim Jobcenter abgemeldet hatte, hat eine Dissenerin zu Unrecht Arbeitslosengeld kassiert. Dafür stand sie nun vor dem Amtsgericht Bad Iburg.Weil sie sich nach ihrem Jobantritt nicht beim Jobcenter abgemeldet hatte, hat eine Dissenerin zu Unrecht Arbeitslosengeld kassiert. Dafür stand sie nun vor dem Amtsgericht Bad Iburg.
dpa/Jens Büttner

Dissen. Dass ein Versehen auch vor dem Strafrichter enden kann, musste jetzt eine junge Frau aus Dissen erfahren. Sie hatte vergessen der Arbeitsagentur mitzuteilen, dass sie eine neue Arbeitsstelle angetreten hatte.

Im Juli und August 2019 habe die heute 23-Jährige Leistungen in Höhe von 1200 Euro erhalten, so die Staatsanwaltschaft bei der Verhandlung vor dem Amtsgericht Bad Iburg. Dabei habe die Frau es versäumt, dem Jobcenter mitzuteilen, dass sie b

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN