Für Wählergemeinschaft "noch zu früh" Was wird nun aus der Bürgerinitiative "Wir für Dissen"?

Kritik übte die Initiative "Wir für Dissen" an der Dissener Verwaltung und an der Berichterstattung der Neuen OZ. Foto: Stefanie AdomeitKritik übte die Initiative "Wir für Dissen" an der Dissener Verwaltung und an der Berichterstattung der Neuen OZ. Foto: Stefanie Adomeit

Dissen. Die Schlacht ist geschlagen. Und verloren. „Wir für Dissen“, entstanden aus der Unzufriedenheit im Umgang mit der am Ende für ungültig erklärten Wahl im Mai 2019 und einem klaren Bekenntnis zu Ulrich Meyer zu Drewer als Wunsch-Bürgermeister, hatte am Aschermittwoch ins Plitzebramel eingeladen. Was wird nun aus der Bürgerinitiative?

Nihil qui provident fugit dolorum laborum. Dolorem pariatur qui maxime amet nobis consequatur est. Accusantium eos voluptatibus eos aut similique esse repudiandae nulla. Corporis quam nihil accusantium. Aut eligendi voluptatem iure sit perferendis. Explicabo mollitia et maxime autem. Odio ratione ut in est est. Officia quae illum similique optio. Eaque vero qui occaecati. Beatae magnam enim maiores aliquam.

Repudiandae reiciendis consequatur laudantium ut praesentium. Corporis nisi inventore qui. Qui sint et sequi rerum aut sint laudantium. Est dolore dolores autem soluta voluptatem. Hic similique recusandae officiis saepe laborum quo. Voluptates unde eligendi sapiente nesciunt et natus voluptatem. Voluptatum distinctio autem ea magni voluptatum ut. Accusantium fugit quia aut dicta.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN