Realschule Dissen und der Hermann Freye Gesamtschuel Dissener Schüler laufen für den guten Zweck

Von pm

In den drei zur Verfügung stehenden Stunden gaben Schüler und Lehrer ihr Bestes und liefen unermüdlich ihre Runden.  Foto: Hermann Freye GesamtschuleIn den drei zur Verfügung stehenden Stunden gaben Schüler und Lehrer ihr Bestes und liefen unermüdlich ihre Runden. Foto: Hermann Freye Gesamtschule

Dissen. Möglichst viele Runde in drei Stunden: Die Schüler der Hermann Freye Gesamtschule, die erst jüngst als „Talentschule des Sports“ ausgezeichnet wurde, nahmen gemeinsam mit der Schülerschaft der Realschule Dissen an einem Sponsorenlauf teil und erarbeiteten sich so 8000 Euro für einen „Street Workout Parkour“.

In den drei zur Verfügung stehenden Stunden gaben Schüler und Lehrer ihr Bestes und liefen unermüdlich ihre Runden. Wählen konnten die Sportbegeisterten dabei jeweils zwischen einer drei Kilometer langen Strecke mit herausfordernden Steigungen quer durch den Wald, oder einer 1,5 Kilometer langen Kurzstrecke. 

Gestartet und pausiert wurde auf dem Hof von Frau Meyer zu Nolle, der Konrektorin der Realschule Dissen. Auch die  Verpflegungsspenden von Fuchs GmbH & Co KG, Dachser SE, Getränke Tiede, B. Braun probabor GmbH, Klenke Druck, E-Center Stöckel, Pflegezentrum Schlüter und Elektro Westfechtel, aus denen von Lehrern und Schülern ein gesundes Obst-Buffet arrangiert wurde, wartete dort auf die Läufer.

Dank der Zusammenarbeit des Kollegiums und der Schüler und deren Eltern und großzügigen Sponsoren wurde ein Gesamtertrag von über 8.000 Euro erlaufen, der für die Realisierung einer 100 Quadratmeter  großen „Street Workout Parkour“-Landschaft auf dem Schulhof verwendet wird. 

Auf diversen Geräten können dann über 20 Personen gleichzeitig verschiedene Übungen ausführen und spielerisch ihre Körperbeherrschung optimieren. Mithilfe einer entsprechenden App können diese Übungen erlernt und die Ergebnisse mit anderen geteilt werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN