125 Jahre in Bewegung Festwoche der TSG Dissen mit Sportlerumzug beendet

Von Achim Köpp

Festumzug der TSG Dissen bei hochsommerlichen Temperaturen - eine sportliche Herausforderung der besonderen Art. Foto: Achim KöppFestumzug der TSG Dissen bei hochsommerlichen Temperaturen - eine sportliche Herausforderung der besonderen Art. Foto: Achim Köpp

Dissen. Dieser Zusammenhalt von Sport, Foklore, Geselligkeit und Spaß hätte ganz sicher auch "Turnvater" Jahn gefallen, und er hätte ihn wohl auch mit Beifall begleitet: Viele waren dabei beim Festumzug am letzten Tag der achttägigen Feierlichkeiten zum 125-jährigen Bestehen der Turn- und Sportgemeinde (TSG) Dissen.

Es hatten sich etwa 300 Teilnehmer am Sportfreigelände eingefunden, um ihr freiwilliges Wirken einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Die Aktiven kamen nicht nur aus Dissen, sondern auch aus den Nachbargemeinden - man kennt und schätzt sich. 

Die Dienstags-Turnerinnen der TSG Dissen. Foto: Achim Köpp

Vorneweg über die Dieckmann- und Große Straße, und dann wieder zurück zum Schulzentrum TSG-Vorsitzender Franz Pepinghege neben Bürgermeister Hartmut Nümann, gefolgt von 22 Gruppen und beschützt von der Freiwlligen Feuerwehr. 

Die TSG-Schwimmer mit Herz (aus Schwimmnudeln). Foto: Achim Köpp

Natürlich mittendrin unter allen anderen Vereinen und Institutionen die sieben in der TSG angebotenen Sportarten Handball, Fußball, Ju-Jutsu, Turnen, Leichtathletik/Rasenkraftsport, Schwimmen und Tischtennis, denen der besondere Beifall etlicher Zuschauer am Straßenrand quer durch die City galt. Waren ihre Aktiven doch die legitimen Nachfolger der ersten 25 Turner aus dem Gründungsjahr 1893. Dabei hatten etliche Gruppen ihre Vereinsfahnen dabei, und den Fußgruppen mit jungen und alten Sportlern acht Fahrzeuge, von denen herunter zum Teil fröhliche Musik den Umzug begleitete. Mit der Abschlussveranstaltung in der Menseria endeten die Feierlichkeiten "125 Jahre TSG Dissen". 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN