Aufwendige Operation Stoppelfeldfahrer in Aschen erlitt mehrere Wirbelbrüche

Der Rest: Mehrere tausend Euro Schrott stehen nun auf dem Hof des verunfallten Fahrers. Das Eigenbaufahrzeug ist nicht mehr zu reparieren. Foto: Deidere EeckhoffDer Rest: Mehrere tausend Euro Schrott stehen nun auf dem Hof des verunfallten Fahrers. Das Eigenbaufahrzeug ist nicht mehr zu reparieren. Foto: Deidere Eeckhoff

Dissen. Der am Sonntag beim Stoppelfeldrennen in Aschen verunglückte Fahrer hat neben zahlreichen Prellungen und einem Schleudertrauma zwei Brustwirbelbrüche und Rippenbrüche. Er erhole sich derzeit im Krankenhaus.

Et minus non voluptatibus eos. Minus enim nisi natus officiis quibusdam facere doloribus. Dolorem nesciunt eos tempore.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN