Ausschuss für Erhöhung Baden in Dissen soll teurer werden

Rathaus Dissen Foto: Gert WestdörpRathaus Dissen Foto: Gert Westdörp

Dissen. Besucher des Aktivbades müssen sich ab August auf steigende Eintrittspreise einstellen.

So lautet jedenfalls die Entscheidung des Sozialausschusses, der sich vor dem Hintergrund der Haushaltskonsolidierung einstimmig für diese Maßnahme aussprach. „Wir müssen unsere Kosten senken, um auch weiterhin gute Leistungen anbieten zu können“, erklärte die Ausschussvorsitzende Maren Öynhausen (UWG). Heinz-Günter Stolle (SPD) sprach von einer „moderaten Erhöhung“, die zu Mehreinnahmen in Höhe von 20.000 Euro führten, und Sandra Schlie (CDU) betonte, wie wichtig die Existenz des Bades besonders für die Kindergärten und Schulen in der sei. Einzelkarten sollen in Zukunft für Erwachsene 3,60 Euro anstelle 2,80 Euro kosten, die für Kinder und Jugendliche, Schwerbehinderte, Erwerbslose und Leistungsempfänger von SGB II und XII steigen von 1,80 Euro auf 2,30 Euro und die Einzelkarte für Familien von 6 auf 7,80 Euro. Zehner- und Dauerkarten steigen dementsprechend ebenfalls. Im vergangenen Jahr zählte das Aktivbad 37908 Besucher, der Zuschussbedarf für jeden einzelnen lag einer vorläufigen Berechnung nach bei 11,42 Euro.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN