Dissener Wahlkampf Politik mit Popcorn: Bürgermeisterkandidat lädt Erstwähler ins Kino ein

Bürgermeisterkandidat Eugen Görlitz freut sich über interessierte Erstwähler (v.l.: Özlem Çakır, Eugen Görlitz, Magdalena Nikolovska). Foto: Sophie-Charlotte RadwanBürgermeisterkandidat Eugen Görlitz freut sich über interessierte Erstwähler (v.l.: Özlem Çakır, Eugen Görlitz, Magdalena Nikolovska). Foto: Sophie-Charlotte Radwan

Dissen. Mit einem Bürgermeisterkandidaten über Politik sprechen und anschließend einen gemütlichen Kinoabend erleben? Diese Gelegenheit hatten jetzt Jugendliche aus Dissen.

CDU-Mitglied Eugen Görlitz (37), der bei der Bürgermeisterwahl am 26. Mai als Unabhängiger antritt, aber von CDU und UWG unterstützt wird, ganz nah. 200 Erstwähler hatte er persönlich angeschrieben und eingeladen, um die 30 kamen.

In den Bad Rothenfelder Kur-Lichtspielen erklärte Görlitz den Jugendlichen, warum er der richtige Bürgermeister sei und verbrachte den anschließenden Kino-Abend mit den Jugendlichen. Diese nutzten die Gelegenheit für Fragen und Anregungen.

Stifte und Blöcke

Am Eingang verteilte Görlitz Stifte und Blöcke an seine Gäste Besucher. „Es ist wichtig, auch in unserem Alter Interesse an Politik zu zeigen und sich zu informieren", sagte die 16-jährige Özlem Çakır vor der Veranstaltung. „Die Erstwähler sollen ihre Wünsche aufschreiben und die Zettel später wieder abgeben. Ich möchte möglichst viel davon umsetzen", erklärte Görlitz. Zum Hauptziel der Veranstaltung sagte der 37-Jährige:

"Ich möchte die Jugendlichen einfach ermutigen, wählen zu gehen."

Als Bürgermeister wolle er auch für junge Leute ansprechbar sein und sich auch auf der Straße immer wieder nach Bedürfnissen und Wünschen der Dissener erkundigen. „Ich konnte den letzten Bürgermeistern über die Schulter schauen und habe viel gelernt. Ich kenne Dissen und weiß, was wir brauchen", warb Görlitz für sich. 

Erstwählerin Chiara Krupp (16) kannte Görlitz schon vom Tennis. „Ich finde es toll, dass die Veranstaltung so persönlich ist", sagte sie. Auf die Frage, was er genau für Jugendliche tun möchte, antwortete Görlitz mit den bereits bestehenden vielfältigen Vereinsangeboten in Dissen, die erweitert werden könnten. Schade sei, dass nur wenige Dissener diese Möglichkeiten nutzten. Es sei aber auch viel Platz für Neues: von einer Schul-Disco über Kochkurse bis hin zu einem neuen öffentlichen Platz zum „Chillen".

Film ab

„Eugen Görlitz zeigt wirklich Interesse an den Jugendlichen und unseren Wünschen. Das finde ich gut", sagte Miriam Fritz nach dem Vortrag. Im Anschluss an die kleine Fragerunde schauten die Jugendlichen gemeinsam mit dem Bürgermeisterkandidaten den Kinofilm „After Passion". „Die Jugendlichen sind ja nicht nur wegen der Politik hierher gekommen, sondern auch, um zu entspannen", so Görlitz. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN