Sorgen um Sozialplan Eltern der Dissener Kita Kunterbunt fürchten um Plätze

Von Greta Lenzing

Eltern hoffen ihre Plätze mit Hilfe eines Sozialplans in der Kita Kunterbunt lassen zu können. Foto: Jörn MartensEltern hoffen ihre Plätze mit Hilfe eines Sozialplans in der Kita Kunterbunt lassen zu können. Foto: Jörn Martens

Dissen. Da die Kita Kunterbunt in Dissen momentan zwei Gruppen mehr führt als vorgesehen, sollen Kinder umziehen. Ein Sozialplan soll abrupte Umzüge verhindern und eine natürliche Verkleinerung anstoßen. Eltern befürchten die CDU wolle diesen Plan im Stadtrat ablehnen.

Der Spatenstich, mit dem der Bau einer neuen Kita an der Haller Straße in Dissen, begonnen hat, stimmt nicht jeden Dissener glücklich. Die Eltern, die Kinder in der Kita Kunterbunt haben, fürchten um die sicheren Plätze ihrer Kinder. Überga

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN