Gerüst und Kran weg Ansgar-Glockenturm in Dissen renoviert

Von Achim Köpp

Meine Nachrichten

Um das Thema Dissen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Völlig „entrüstet“ und ohne Baukran präsentiert sich der katholischen St.-Ansgar-Kirchturm mit dem christlichen Kreuz in neuem Glanz. Foto: Achim KöppVöllig „entrüstet“ und ohne Baukran präsentiert sich der katholischen St.-Ansgar-Kirchturm mit dem christlichen Kreuz in neuem Glanz. Foto: Achim Köpp

Dissen. Völlig „entrüstet“ und ohne das nun überflüssige Beiwerk eines Baukrans präsentiert sich der St.-Ansgar-Glockenturm nach der Renovierung.

Das Kirchenschiff der katholischen St.-Ansgar-Kirche an der Meller Straße in Dissen war abgerissen worden. Allein der Glockenturm mit dem christlichen Kreuz oben war stehengeblieben und erstrahlt nun in neuem Glanz.

Frost und Wasser

Deutlich sichtbare Abplatzungen am Verblendmauerwerk durch Frost und eingedrungenes Wasser waren rechtzeitig bevor der Abrissbagger für das Gotteshaus aktiv wurde, entdeckt worden. Nun sind sie mittels einer Aluminium-Unterkonstruktion sowie Fassadenplatten in verschiedenen Farben beseitigt. Auch das Kreuz ist nun geschützt und glänzt, verkleidet mit Kupferplatten, in der Sonne. So herrscht Freude nicht nur bei den Mitgliedern der örtlichen Kirchengemeinde, zumal das Bistum Osnabrück die Sanierungskosten in von 170.000 Euro übernommen hat. Mehr aus Dissen im Netz


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN