Hochspannung auf rasantem Kurs Marc Goltz holt Franz-Pickel-Pokal beim Stoppelfeldrennen in Aschen

Meine Nachrichten

Um das Thema Dissen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Dissen. Die wichtigste Nachricht vorweg: Dominik Hönicke aus Dissen, der in seinem silberschwarzen Toyota MR2 pfeilschnell durch acht Läufe über das Aschener Stoppelfeld fegte, geht es nach Veranstalterangaben bis auf eine Prellung am Fuß gut. Ein Crash im Endlauf beendete seine Hoffnungen auf den zweiten Sieg nach 2014.

Ein anspruchsvoller, weil extrem schneller Rundkurs, ein hochkarätiges Starterfeld mit Teilnehmern aus Dissen und Umgebung sowie optimale Rennbedingungen bei trockener, nicht zu heißer Witterung: Die 38. Auflage des Aschener Stoppelfeldrennens lockte am Wochenende unzählige Fans jeden Alters an die Rennstrecke. Als Ausrichter des Kultereignisses engagierte sich wieder die Gruppe 6 Aschen, die mit großer Sorgfalt und mit vielen tatkräftigen Helfern einen abgeernteten Acker in einen Schauplatz spannenden Motorsports verwandelte.

Rennstrecke vor malerischer Kulisse

Selbstverständlich ist das nicht. Die Suche nach einem passenden Austragungsort werde schwieriger, erklärte Jörg Ulrich Bunselmeyer von der Gruppe 6: „Immer mehr große Flächen werden zu Bauland.“ Auch für die ursprünglich anvisierte Fläche der Stadt kam wegen ab Mai geplanter Erschließungsmaßnahmen das kurzfristige Aus. Hilfe boten daraufhin die Landwirte Holger Bischof, Georg Conrad und Ulrich Thies an: Insgesamt sieben Hektar hochwertigen Ackers in malerischer Lage am Fuße des Teutoburger Waldes stellten sie für das Event zur Verfügung. Mehr aus Dissen im Netz

Um das Ackerland zu schonen, kreierten die Veranstalter einen Rundkurs, der mit langen, temporeichen Geraden und scharfen Kurven den Fahrern in vier Klassen Gelegenheit bot, alles aus ihren Fahrzeugen herauszuholen. Bis zu acht Starter in einer Reihe, die im Kampf um die begehrte Innenbahn von der ersten Sekunde den Adrenalinpegel hochtreiben: Die veränderte Aufstellung garantierte vom Erlöschen der Signallampe an Hochspannung auf dem Acker.

Rotes Kraftpaket Marke Eigenbau

Die Eigenbauklasse beherrschte dabei souverän der rote Flitzer von Benjamin Gross. Das kleine, leichte Kraftpaket ließ der Konkurrenz keine Chance. Immerhin: Erstmals aus der offenen in die Eigenbauklasse gewechselt, erkämpften sich Waldemar Dick und Ulrich Meyer zu Drewer in ihren Wagen mit Motorradmotor den zweiten und dritten Platz. In der offenen Klasse fuhr Sebastian Möller vor Mario Klose und Frank Wagemann/Jens Woge zum Sieg. In der Jugendklasse gewann Tom Konstanty.

„Wer später bremst, ist länger schnell“, verriet Moderator Jochen Meyer zu Drewer – selbst in der Serienklasse am Start – ein wesentliches Erfolgsgeheimnis. Und das machte sich bereits am Samstagabend auch Dominik Hönicke zu eigen. Beim Langstreckenrennen der Serienklasse über zehn fordernde Runden sicherte er sich den Kuhlenbeck-Cup vor Erhard Kusserov und Jörg Ulrich Bunselmeyer. In den Hauptläufen am Sonntag lieferte sich sein silber-schwarzer Toyota in der Serienklasse dann spannende Verfolgungsjagden mit Marc Goltz.

Gegenseitige Hilfestellung selbstverständlich

Glück im Renn-Pech: Dominik Hönicke, der kurz zuvor überholt worden war, saß in einem Rechtslenker. Als sich sein Wagen im Endlauf drehte und zwei Fahrzeuge in ihn hineinfuhren, traf es deshalb nur seine Beifahrerseite. Freiwillige Feuerwehr, Notarzt und Rettungsdienst waren sofort zur Stelle. Die Veranstalter konnten jedoch noch am selben Abend Entwarnung geben: Dominik Hönicke trug demnach nur eine Prellung am Fuß davon. Der Franz-Pickel-Pokal der Serienklasse ging an seinen härtesten Konkurrenten in den letzten Hauptläufen, Marc Goltz.

Doch der Kampf um Sieg und Platzierung ist nur eine Seite des Aschener Stoppelfeldrennens. Abseits der Rennstrecke herrscht von jeher ein freundschaftliches Miteinander. Gegenseitige Hilfestellung im Fahrerlager ist selbstverständlich. Und am Ende wird kräftig gemeinsam gefeiert – auch das ist Stoppelfeldrennen in Aschen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN