Gospel als Glaubensbekenntnis Deborah Woodson begeistert in Dissen

Von Susanne Pohlmann


Dissen. Gospel, das ist eine Musik voller Lebensfreude und Gefühl, tief verwurzelt im Glauben. Was nichts mit einer Hautfarbe zu tun hat. Und genau das hat die Gospelsängerin Deborah Woodson jetzt wieder in Dissen bewiesen.

Unter dem Titel „Black & White“ gibt sie ihre Konzerte zusammen mit den örtlichen Gospelchören. Am Wochenende machte sie mit ihren Gospelmates Station in der Dissener St. Mauritius-Kirche und riss das Publikum in der überfüllten Kirche mit ihrer eindrucksvollen Stimme von den Kirchenbänken.

Große Erfolge auf vielen Bühnen

Woodson, die sowohl am Broadway wie auch an vielen deutschen Musicalbühnen große Erfolge feiern konnte, lebt seit einigen Jahren in Köln und freut sich, dass die Musik ihrer Heimat und Jugend auch hier so beliebt ist. Gerade so lebendige Chöre wie die Dissener Mauritius Gospel Singers begeistern die Sängerin aus Georgia, die schon als Kind und Enkelin von Baptistenpfarrern begann zu singen: „Ich singe von dem, was ich glaube.“

Und genau diesen ganz besonderen Spirit verbreiten auch die Dissener Sänger, die sich 2002 zu einem Gospelchor zusammenfanden und jetzt unter der Leitung von Christina Hindersmann voller Lebensfreude, mitreißend und auch tief verwurzelt im Glauben und mit viel Gefühl den Menschen die Gospelmusik näherbringen.

Besondere Klasse

Diese ganz besondere Klasse ist längst über die Grenzen Dissens hinaus bekannt und auch Deborah Woodson zeigte sich begeistert von dem Dissener Chor, dessen Mitgliedern von Jung bis Alt die Liebe zur Musik und zum Leben deutlich anzumerken ist.

Und genau das ist die Botschaft, die die Sängerin zusammen mit ihrem Team gerade auch in kleineren Orten wie Dissen transportieren will: Egal, ob Schwarz oder Weiß, vor Gott sind alle Menschen gleich, und deshalb will Woodson zusammen mit den Chorsängern und dem Publikum einfach nur das Leben feiern.

Direkt ins Herz

Das trat vor allem auch in dem Teil des Konzerts deutlich hervor, als die Profis zusammen mit den Mauritius Gospel Singers sangen. Und damit erreichte Woodsons Idee direkt die Herzen ihres Dissener Publikums.