Plus bei Krediten und Depots Commerzbank in Dissen bleibt auf Wachstumskurs

Meine Nachrichten

Um das Thema Dissen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2017 blickt Ulrich de Winder, Filialdirektor der Commerzbank in Dissen, zurück. Foto: Petra RopersAuf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2017 blickt Ulrich de Winder, Filialdirektor der Commerzbank in Dissen, zurück. Foto: Petra Ropers

Dissen . Die Commerzbank in Dissen bleibt weiter auf Wachstumskurs: Auch im vergangenen Jahr gewann die Filiale Kunden im Privatkundenbereich hinzu und verzeichnete dabei ein Plus von netto 130 neuen Konten. „Das Geschäftsmodell, das uns als Bank ausmacht, ist erfolgreich“, resümiert Filialdirektor Ulrich de Winder zufrieden.

Eine wichtige Säule dieses Erfolges ist das kostenlose Girokonto, an dem die Commerzbank nach Aussage des Filialdirektors auch weiterhin festhalten will. Insgesamt betreut die Filiale nun mehr als 3600 Privatkunden. Und die Dissener Filiale legte auch im Kreditgeschäft zu. So betrug das Neugeschäftsvolumen bei Immobilienkrediten im vergangenen Jahr 4,6 Millionen Euro. Das Baufinanzierungsvolumen stieg damit in Dissen um 20,2 Prozent. (Rückblick: 250 neue Privatkunden im Jahr 2016 in Dissen)

Anlegen statt sparen

Einen positiven Trend verzeichnete die Commerzbank-Filiale auch bei den Wertpapier-Depots. Das Depotvolumen wuchs um 4,9 Prozent auf 13,2 Millionen Euro. „Der Sparer entwickelt sich zum Anleger“, fasst de Winder die Veränderung zusammen. Dabei liegt in Dissen der Anteil der Kunden, die das Vermögensmanagement der Commerzbank in Anspruch nehmen, mit 84 Prozent deutlich über dem Bundesdurchschnitt. Vermögensmanagement-Depots mit differenzierten Risikoprofilen statt Sparbuch: Für Ulrich de Winder ist diese Entwicklung alternativlos.

„Aber noch liegen rund 15 Millionen Euro unverzinst in Einlagen wie Spar- oder Tagesgeldkonten. Das ist sehr schade“, bedauert der Filialleiter. Er verweist darauf, dass sich der Wechsel zu Wertpapierdepots schon bei kleinen Beträgen rentiert. Denn an der Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank werde sich vorläufig nichts ändern. Für die fachkundige Beratung in allen Geldbelangen setzt die Commerzbank in Dissen auf ein kompetentes und engagiertes Team, das sich vor Ort für die Kunden einsetzt: „Wir bekennen uns ganz klar zur Dissener Filiale“ betont de Winder. (Weiterlesen: Privates Geldvermögen wächst weiter)

Erweiterte Baufinanzierungs-App

Die Herausforderungen im Bankgeschäft sieht er als Chance: „Wir bauen die Bank um, damit sie langfristig zu den Gewinnern des Wandels gehört.“ So verbindet sich die räumliche und persönliche Nähe zu den Kunden mit einem durchdachten und stetig wachsenden digitalen Angebot. Etwa im Bereich der Immobilien- und Baufinanzierung: Mit einer erweiterten App kann auf Wunsch die komplette Beantragung bis hin zur Unterschrift digital erfolgen. Wer auf ein persönliches Gespräch nicht verzichten und dennoch Zeit sparen möchte, der übermittelt mit der gleichen App einfach die ersten Daten vorab. (Weiterlesen: Boom bei Baufinanzierungen – Mehr Kunden, mehr Kredite: Commerzbank Osnabrück wächst weiter)

Potenzielle Immobilien bewerten, die eigene Finanzierungsspanne berechnen: Die Funktionen der neuen App sind überaus vielseitig. Und sie ist nur eines der Angebote, mit denen sich die Commerzbank den Anforderungen an die Digitalisierung stellt. Dass die Bank dabei die persönliche Beratung nicht aus den Augen verliert, bescheinigte ihr in 2017 zum fünften Mal in Folge der Sieg im bundesweiten Beratungstest „Beste Bank vor Ort“.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN