Ein Artikel der Redaktion

Weihnachtsfeier des TuS Engter Ein Turnfest in Grün und Weiß

Von Holger Schulze | 13.12.2015, 20:03 Uhr

Dass bei der alljährlichen Weihnachtsfeier des TuS Engter die Mädchen der Turnabteilung zur Unterhaltung beitragen, ist Tradition. Die Turngala mit einem mehr als zweistündigen Programm hob sich in diesem Jahr allerdings vom üblichen Rahmen ab.

Was für das 90-jährige Jubiläum von den rund 120 Mitgliedern der Turnabteilung einstudiert wurde, begeisterte nochmals die Gäste der Weihnachtsfeier.

„Das Feuerwerk der Engteraner Turnkunst – Romeo und Julia auf Schüttenheide“, so der Titel der Gala in Grün und Weiß, veranlasste selbst die Grußwortredner in der Pause dazu, sich ungewohnt kurz zu fassen.

„Überwältigt“ zeigte sich der Engteraner Ortsbürgermeister Markus Wahlers und beschränkte seine Ausführungen im Wesentlichen auf die Aufforderung „alle die noch nicht Mitglied sind, kommt in diesen Verein, er ist ein ganz wichtiger Teil in der Gemeinde“.

Gar „sprachlos“ hatte der erste Teil der Aufführungen Karl-Georg Görtemöller werden lassen. „Was hier geboten wird, ist fantastisch“, befand der Ortsbürgermeister von Schleptrup und bekundeten seinen persönlichen „Stolz auf diesen Verein“.

Auch sein Amtskollege aus Kalkriese, Helmut Bei der Kellen, gratulierte „zu dem, was ihr auf die Beine gestellt habt, das kann sich sehen lassen, das ist phänomenal“.

Zum Abschluss der Wortbeiträge richtete Pastor Hilko Danckwerts den Blick dann doch noch auf das anstehende Weihnachtsfest und lud zu den Gottesdiensten in Lappenstuhl und Engter, beide mit einem Krippenspiel der Kinder, ein.

Weiter ging es danach mit der geturnten Liebesgeschichte von Romeo und Julia. Stand im ersten Teil der Aufführung noch die Darstellung einer unversöhnlichen Feindschaft zwischen der grünen und der weißen Welt im Mittelpunkt der dynamischen und sämtliche Altersstufen der Turnabteilung einbeziehenden Vorführung, ging im zweiten Teil die Geschichte dann in den Sieg der Liebe über.

Flinke choreographische Flitzereien über die Matte, gekonnte Hebefiguren auf dem Balken, wildes Kampfgetümmel an allen aufgebauten Geräten, beeindruckende Räder an der Reckstange und am Barren, hohe Sprünge über das Pferd und zahlreiche Salti auf dem AirTrack, dazu noch eine Capoeira- sowie eine Salsaeinlage, zeigten, mit welchem Anspruch, mit welcher Intensität und mit welcher Begeisterung in der Turnabteilung des TuS Engter trainiert wird.