Ein Artikel der Redaktion

Haßmann über römischen Schienenpanzer Varus: Auch Landesarchäologe spricht von Jahrhundertfund in Kalkriese

Von Marcus Alwes | 06.10.2020, 09:20 Uhr

Ein Jahrhundertfund, eine Sensation, spektakulär, ein archäologischer Hammer? So mancher Superlativ wurde gebraucht, als vor nicht ganz zwei Wochen ein fast vollständig erhaltener römischer Schienenpanzer auf dem mutmaßlichen Varusschlachtgelände in Kalkriese präsentiert wurde. Doch welche Charakterisierung des mehr als 2000 Jahre alten Eisen-Korpus trifft zu?

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden