Ein Artikel der Redaktion

Täter noch unbekannt 16-Jähriger in Bramsche ausgeraubt

Von PM. | 11.09.2011, 13:50 Uhr

Ein 16-Jähriger ist am Samstagabend in Bramsche Opfer eines Raubes geworden. Die Täter haben den Jugendllichen bereits im Zug in Osnabrück angesprochen.

Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand der Polizei fuhr der Jugendliche von Osnabrück aus mit dem Zug in Richtung Bremen. In Osnabrück wurde er zuvor von zwei Männern angesprochen. Sie wollten mit ihm eine Gruppe bilden, um das Bahnticket zu sparen. Der Jugendliche willigte ein. In Bramsche mussten alle drei aussteigen, um 20 Minuten später mit dem Anschlusszug in Richtung Bremen weiter fahren zu können. Einer der Männer verließ mit dem Jugendlichen, angeblich um Geld zu wechseln, den Bahnhof. Auf der Münsterstraße, in Höhe einer Pizzeria, forderte er den 16-Jährigen dann auf, sein Geld herauszugeben. Dabei bedrohte er den Jugendlichen. Mit der Beute begab er sich offensichtlich wieder in Richtung Bahnhof. Trotz der anschließenden Fahndung mit mehreren Polizeiwagen konnte der Räuber bislang nicht gestellt werden.

Das Opfer beschrieb den einen Mann als türkisch, den anderen als deutsch. Der deutsche Räuber war etwa 26 Jahre alt, schlank, circa 1,75 Meter groß und hatte dunkelblonde, kurze Haare sowie einen Stoppelbart. Seine Bekleidung bestand aus einer beigefarbenen Jacke, einer hellbeigefarbenen Hose und einem grauen T-Shirt. Der türkische Begleiter, der scheinbar nicht an der Tat beteiligt war, war ebenfalls etwa 26 Jahre alt und 1,70 bis 1,75 Meter groß. Er wirkte kräftig und hatte schwarze, kurze Haare und einen Stoppelbart. Seine Bekleidung bestand aus einer schwarzen Lederjacke, einem schwarzen T-Shirt und einer dunkelblauen Jeans. Außerdem trug er ein weißes Basecap, das vorne einen gelben Kreis hatte.

Zeugen, die Angaben zu der Tat oder zu den Tätern machen können, melden sich bitte bei der Polizei unter der Telefonnummer 05461/915300.