Ein Artikel der Redaktion

Stadtrat tagt am 17. Juli Kohl-Erweiterung in Bramsche wird erneut vertagt

Von Heiner Beinke | 10.07.2014, 19:36 Uhr

Einen dicken Packen Unterlagen haben die Ratsmitglieder für die Sitzung des Stadtrates am Donnerstag, 17. Juli, bekommen. Den größten Teil der Unterlagen können sie allerdings erst einmal beiseitelegen: Das Thema Kohl-Erweiterung wird wieder von der Tagesordnung genommen.

Eigentlich sollte mit dem Satzungsbeschluss für den Bebauungsplan Nr. 147, „Industriegebiet am Flugplatz“ , der Schlussstrich unter die jahrelangen Bemühungen gezogen werden, der Recyclingfirma Kohl in Achmer eine Erweiterungsmöglichkeit am jetzigen Standort zu sichern. Doch das Umweltministerium in Hannover prüft immer noch die Ausweisung eines „faktischen EU-Vogelschutzgebietes“ für Achmer Sand . Das Verfahren sei weitgehend abgeschlossen, es fehle nur noch eine Abstimmung mit dem Wirtschaftsministerium, sagte dazu eine Sprecherin des Ministeriums.

In öffentlicher Sitzung verbleiben damit 20 Punkte auf der Tagesordnung der letzten Ratssitzung vor der Sommerpause. Unter anderem wird über die Einrichtung eines Kinder- und Jugendstadtrates endgültig entschieden. Die Sitzung beginnt am Donnerstag, 17. Juli, um 18 Uhr im großen Ratssitzungssaal des Rathauses.