Ein Artikel der Redaktion

Kurzfristige Änderung Kammerensemble statt Quartetto in Bramscher Kornmühle

07.02.2017, 18:16 Uhr

Das Kornmühlen-Konzert im Bramscher Tuchmacher-Museum am Mittwoch, 8. Februar 2017, findet statt – allerdings hat sich die Besetzung geändert: Statt des „Quartetto Brioso“ tritt nun das Nordwestdeutsche Kammerensemble auf.

Aufgrund einer Erkrankung kann das Quartetto Brioso am Mittwoch nicht auftreten. Stattdessen habe sich laut einer Mitteilung des Tuchmacher-Museums kurzfristig das Nordwestdeutsche Kammerensemble bereit erklärt, den Konzerttermin zu übernehmen.

Aufgrund der Umbesetzung wird das Programm geändert. Hansdieter Meier (Violine), Gunilt Gehl (Viola), Felix Meier (Violoncello) und Andreas Groll (Klavier) spielen unter anderem Werke von Johann Sebastian Bach, Anton Dvorak, Jean-Marie Leclair und im zweiten Teil Stücke von Andrew Lloyd Webber über Tango Argentino bis Swing.

Das aus Osnabrück stammende Nordwestdeutsche Kammerensemble blickt auf eine über 20-jährige, internationale Konzerttätigkeit zurück. Dabei gelingt ihm immer wieder der Brückenschlag zwischen klassischer Kammermusik und heiterer Salonmusik. Das Ensemble war erst im Januar 2017 im Tuchmacher-Museum zu Gast. Das traditionelle Neujahrskonzert in der Kornmühle war sehr schnell ausverkauft.

So bietet sich nun manchem Musikliebhaber aus Bramsche noch die Gelegenheit, das zu Jahresbeginn Verpasste nachzuholen. Eintrittskarten sind an der Abendkasse zum Preis von 16 Euro erhältlich. Alle bereits erworbenen Konzertkarten behalten ihre Gültigkeit, auf Wunsch werden die Kosten für schon gekaufte Karten an der Museumskasse zurückerstattet.