Ein Artikel der Redaktion

Hilfe für mittellose Familie Weihnachtsglück im Kleinen in Lappenstuhl

Von Holger Schulze | 23.12.2015, 08:06 Uhr

Über ihren Beruf als Familien-Hebamme hat Andrea Hoppenworth Einblick in etliche Familien, in denen nicht immer alles rund läuft. Besonders bewegt hat sie jedoch das Schicksal einer Mutter mit bislang sieben Kindern, die in besondere Weise herausgefordert ist. Mit Unterstützung der Kirchengemeinde St. Johannis Engter konnte sie hier ein wenig helfen.

Nicht nur, dass sich in dieser Familie der achte Erdenbürger für Februar angekündigt hat. Zudem kommt jetzt noch, dass der Vermieter im Mai 2016 die Wohnung nun wirklich geräumt haben will. Anderthalb Jahre Wohnungssuche waren bis jetzt aber ohne Erfolg geblieben.Ein Hilferuf innerhalb der St. Johannis-Gemeinde Engter hat zwar keine neue Unterkunft ergeben. Hier hofft die Familie immer noch auf ein neues Zuhause im kommenden Jahr.

Spendenaufruf

Doch auf einen Spendenaufruf am Ersten Advent reagierten die Gemeindemitglieder sehr großzügig. Am Dienstagvormittag konnten zwei Pkw-Ladungen mit Geschenken für Weihnachten, Kleidung und weiteren Artikeln für den täglichen Gebrauch übergeben werden.

Um die Kinder vor Hänseleien zu bewahren, bat die Mutter darum, anonym bleiben zu dürfen. So übergab Pastor Hilko Danckwerts die Spenden zunächst an Andrea Hoppenworth zur Weiterleitung an die Familie.

Wie bescheiden dort die Verhältnisse sind, machte dabei Andrea Hoppenworth an einem Beispiel deutlich. Ein gebrauchtes Kinderbett war bereits der Auslöser für große Freude und auch Stolz bei einer kleinen Tochter. Denn selbst ein eigenes Bett ist in der Großfamilie längst keine Selbstverständlichkeit.

Ein Bettchen fürs achte Kind

Das neue Kind allerdings wird sicher eines bekommen. Von den Geldspenden konnten der Familie ein Kinderwagen sowie ein Kinderbett besorgt werden. Beides war bereits weggeben worden.

Das „Kinderland“ in Lechtingen stellte drei Kartons mit Bekleidung zur Verfügung. Auch der Markant-Markt in Engter half mit Nahrungsmitteln, Süßigkeiten und einer Erstausstattung für das Baby. Ferner wird es an Weihnachten für alle Kinder Geschenke geben.

„Etwas Weihnachtsglück im Kleinen, einfach nur einmal beschenken“, hier sah Pastor Hilko Danckwerts in der Spendenaktion eine Parallele zur Weihnachtsgeschichte.

 Weiterlesen: Kreuz- und Quer-Gottesdienst erstmals mit neuem Pastor 

Und Andrea Hoppenworth war sich der Dankbarkeit und der Freude bei der Mutter sicher, „die wirklich alles für ihre Kinder aus sich herausholt“.