Ein Artikel der Redaktion

Greselius-Boote holen Titel Bramscher Ruderer qualifizieren sich für Bundesfinale

Von PM. | 17.06.2016, 21:02 Uhr

Die Greselius-Ruderer Anna Möller, Mailin Schulz, Rabea Thies, Franka Meyer und Steuermann Anselm Uphues zeigten sich im Gig-Doppelvierer stark auf der 1000-Meter-Strecke und fuhren vor ihrem stärksten Gegner, dem Boot des Carolinums Osnabrück, durch das Ziel. Als Landessieger Niedersachsen wird das Team im Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin im Herbst an den Start gehen.

Ebenfalls einen Landesmeistertitel erkämpften sich Steuermann Franz Heidebreck, Leonid Henschel, Marc Vonstrohe, Linford Meyer, Lorenz Mielke auf der 500-Meter-Strecke. In der jüngeren Wettkampfklasse (WKIII) zeigte sich auch der Nachwuchs stark. Einer der Mädchenvierer in der Besetzung von Nina Wustlich, Sophie Grade, Hannah Schwerdt, Merit Strehlow und Steuermann Jacob Mielke fuhr knapp hinter dem Boot des Carolinums über die Ziellinie und verpasste damit die Chance, nach Berlin zu kommen.

Ein weiteres Boot der WKIII zeigte sich im Vorlauf sehr stark, für Platz eins reichte es aber leider nicht.

Bei der tags zuvor durchgeführten Schülerverbandsregatta Hannover landete das WKIII-Boot jedoch auf Platz eins. Insgesamt gesehen waren die Bramscher Ruderer mit ihren gezeigten Leistungen sehr zufrieden.