Ein Artikel der Redaktion

Freude im Marienhospital Schon 400 Babys in Ankum

Von PM. | 29.07.2012, 16:39 Uhr

Emilia Loheider ist etwas ganz Besonderes: das 400. Baby schon zur Jahreshälfte – das gab es in den Niels-Stensen-Kliniken Marienhospital Ankum-Bersenbrück (MHA) lange nicht.

Mit 4160 Gramm und einer Größe von 55 Zentimetern erblickte sie jetzt das Licht der Welt. Für Janine und Steven Loheider aus Bramsche ist es das zweite Kind. Auch Schwesterchen Leonie wurde am 3. März 2008 im MHA geboren. „Weil es uns hier so gut gefallen hat, sind wir mit Emilia wieder ins MHA gegangen“, so Mutter Janine Loheider.

Die Geburtenzahlen seien im MHA deutlich gestiegen, während sie deutschlandweit rückläufig seien und im vergangenen Jahr die niedrigste Geburtenzahl nach dem 2. Weltkrieg zu verzeichnen gewesen sei, freut sich der Gynäkologe, J. Konrad Lis. Er wies auf die Bedeutung der ortsnahen Entbindungsmöglichkeiten und die Beliebtheit der familiären Abteilung in Ankum hin. Das sei auch ein Grund für die stabilen Geburtenzahlen in Ankum.

Das Team der Gynäkologie des Marienhospitals gratulierte herzlich zur 400. Geburt und überreichte einen Blumenstrauß. Janine Loheider freute sich, dass alles so gut geklappt hat.