Ein Artikel der Redaktion

Buntes Jubiläumswochenende 50 Jahre Campingplatz Waldwinkel in Kalkriese

Von Matthias Benz | 06.07.2014, 20:15 Uhr

Seit 50 Jahren gibt es den Campingplatz Waldwinkel in Den runden Geburtstag feierte Inhaber Kai Stickelbroeck nun mit einem Jubiläumswochenende, das Besuchern und Campern ein tolles Programm bot .

In der Diele des Herminenhofs hatten zahlreiche Kunsthandwerker ihre Stände aufgebaut. Von selbst gemachter Marmelade über Mützen und Babykleidung bis zu kunstvoll gestaltete Deko boten die gut gelaunten Verkäufer ihre Produkte von Freitag bis Sonntag an.

Draußen konnten sich die Besucher bei der Gewerbeschau über die neusten Wohnwagentrends informieren oder sich von einer Landschaftsbaufirma Tipps für den eigenen Garten geben lassen.

Da den jüngeren Besucher für solche Themen zumeist das Interesse fehlt, hatten die Organisatoren nicht nur eine Hüpfburg und ein Karussell aufgebaut. In der Eventscheune konnten die Kinder auch selbst Leinenbeutel mit bunten Farben gestalten. Natürlich stand auch der große Spielplatz am Waldrand für große wie kleine Besucher offen und das warme Wetter lockte sogar einige Gäste in den Badesee.

In der Eventscheune gab es neben Kaffee und Kuchen auch mit dem Waldwinkel-Logo bedruckte Tassen, Mützen und sogar unterschiedliche Weine angeboten. Auf der Bühne auf dem Festplatz sorgte derweil die Bläser-AG der Realschule Bramsche unter der Leitung von Musiklehrer Alfred Figura für gute Unterhaltung.

Eine Clique aus Wallenhorst campt bereits seit Pfingsten in Kalkriese. „Am Wochenende sind wir hier, unter der Woche müssen wir ja arbeiten“, erklärte Henry Sellner. Für die Feierlichkeiten präsentierte die Gruppe ihr besonderes Hobby. Sechs restaurierte Traktoren unterschiedlicher Hersteller, die zwischen den 1950er und 1970er Jahren erbaut wurden, präsentierten die Freunde auf dem Festplatz. .

Am Samstagnachmittag besuchte auch Landrat Michael Lübbersmann den Festplatz. Für den Politiker handelte es sich dabei aber nicht um einen Pflichtbesuch: „Da vorne im See habe ich das Schwimmen gelernt“, erinnerte er sich an Familienausflüge aus Kindertagen. Da der 52-jährige schon als Kind den Campingplatz Waldwinkel kannte, wusste er auch die vielen Veränderungen zu schätzen, die über die Jahrzehnte, in besonderem Maße aber nach der Übernahme durch Kai Stickelbroeck im Jahr 2010, vorgenommen worden waren.

Karl-Georg Görtemöller überbrachte stellvertretend für die Bürgermeisterin Grüße aus dem Rat und der Verwaltung der Stadt Bramsche. Er lobte dabei das umfangreiche Programm der Jubiläumsfeier. Am Rande der Veranstaltung tauschten sich Stickelbroeck, Lübbersmann und Görtemöller auch mit den ursprünglichen Besitzern Ludwig und Hermine Groß- Klußmann aus, die ihre Freude über die gute Entwicklung des Campingplatzes zum Ausdruck brachten. Alle waren sich einig, dass sich der Campingplatz in hervorragendem Zustand befindet und mit vielen Rad- und Wanderrouten auch Gäste von weit her anlocke.

Bei einem kurzen Rundgang über den Platz präsentierte Kai Stickelbroeck auch das Schlaffass, eine für die Region einzigartige Unterkunft. Bis zu vier Gäste können in diesem Holzfass problemlos übernachten, für die nötige Wärme im gemütlichen Rund sorgt eine ausgeklügelte Infrarottechnik.

Beim Gang durch die Wohnwagenreihen wurde Stickelbroeck von den Campern freundlich gegrüßt und hatte selbst dabei auch immer ein offenes Ohr für Fragen oder einen lockeren Spruch auf den Lippen. Damit bewies er, dass sich nicht nur die Camper in Kalkriese wohlfühlen, sondern auch der Betreiber.