Ein Artikel der Redaktion

Bauarbeiten in der Innenstadt Sanierung des Bramscher Münsterplatzes beginnt

Von Björn Dieckmann | 14.06.2016, 14:57 Uhr

Der Münsterplatz in der Bramscher Innenstadt wird saniert: Seit Dienstag, 14. Juni 2016, ist der Platz umzäunt, Bagger stehen bereit.

Die Sanierung, die den westlichen Teil des Münsterplatzes betrifft, wird laut Mitteilung der Stadt Bramsche voraussichtlich bis Mitte August dauern. Die Baustelle erstreckt sich von der Münsterstraße auf Höhe der Firma Sostmann bis auf Höhe von Spielwaren Twenhäfel. Die Sanierungsstrecke entspricht also im Wesentlichen dem Verlauf der verlängerten Münsterstraße bis zu den Kundenparkplätzen der Firma Twenhäfel. Dort sind aufgrund des Anliefer- und Parkverkehrs die Pflasterflächen aus Klinkern und Natursteinen arg in Mitleidenschaft gezogen worden und weisen ein entsprechendes Schadensbild auf.

Kundenparkplätze nicht nutzbar

Geplant ist, die gesamte Hauptfahrbahn „in einem Rutsch“ aufzunehmen, um möglichst zügig den neuen Unterbau auf gesamter Fläche vorbereiten zu können. Die Zufahrt aus Süden kommend wird während der Baumaßnahmen gesperrt sein und die Kundenparkplätze können nicht genutzt werden Die Querung und Nutzung des Münsterplatzes für Fußgänger sei aber voraussichtlich stets gewährleistet.

Gestalterisch bedeutet die Sanierungsmaßnahme eine stärkere optische Trennung der unterschiedlich genutzten Flächen m Bereich des Münsterplatzes: Die Hauptfahrbahn wird mit Betonsteinen in Natursteinoptik gestaltet. Die angrenzenden Parkflächen werden mit Betonsteinen in Klinkeroptik befestigt, eingefasst durch Natursteine bzw. Segmentbogenpflaster aus Beton in Natursteinoptik.