Ein Artikel der Redaktion

Arbeiten seit Sommer 2016 Neuer Essensraum für Kita Im Sande in Bramsche

Von Hildegard Wekenborg-Placke | 04.02.2016, 11:30 Uhr

Als achte Bramscher Kindertagesstätte verfügt jetzt auch die Kindertagesstätte Im Sande über einen eigenen Essensraum. Als nächste steht der Kindergarten in Achmer auf der städtischen Prioritätenliste.

Seit Sommer vergangenen Jahres haben Kita-Leiterin Sigrid Noffz und ihr Team von der Kita Im Sande, wieder einmal, auf einer Baustelle gelebt. Jetzt können die kleinen Mädchen und Jungen aus der Gartenstadt im früheren Atrium ihre Mahlzeiten einnehmen . Das Mittagessen liefert die Gaststätte „Zur Hünenburg“, besser bekannt als „Pättkenburg“ aus Venne, die auch etliche andere Schulen und Kindergärten in der Region beliefert.

Zurzeit essen 62 der 96 Kinder in der Kita zu Mittag, von den Krippen- bis zu den Vorschulkindern. „Beim Essensangebot nehmen wir Rücksicht auf religiöse Vorschriften ebenso wie auf Allergien oder Lebensmittelunverträglichkeiten“, sagt Noffz. Wenn das bei den Kindern sehr beliebte Geschnetztelte oder das Würstchengulasch auf dem Speiseplan steht, liefert die Pättkenburg das Gericht entweder mit Schweinefleisch oder mit Rindfleisch oder Geflügel. Ansonsten gilt: Hühnersuppe geht für alle. Kartoffelpuffer mit Apfelmus ebenso.

Muslimische und nicht-muslimische Kinder erfahren dabei viel übereinander, sagt die Kita-Leiterin weiter. Abgerechnet wird das Mittagessen in der Kita Im Sande monatlich. Kita-Kinder sind mit 44 Euro dabei, Krippenkinder mit 35 Euro.