Ein Artikel der Redaktion

Aktionstag mit Markt Sonntag Schafstag am Bramscher Tuchmacher-Museum

Von PM. | 09.06.2018, 17:36 Uhr

Zum ersten Mal veranstaltet das Bramscher Tuchmacher-Museum am Sonntag, 10. Juni 2018, einen „Schafstag“. Die Besucher erwartet ab 10 Uhr ein vielfältiges Aktionsprogramm rund um das Schaf.

Über 400 Jahre verarbeiteten die Bramscher Tuchmacher die Wolle der Schafe – bis heute werden im Tuchmacher-Museum auf historischen Maschinen Wolldecken aus Merinowolle hergestellt. Doch Schafe sind viel mehr als nur Lieferanten für Wolle.

Das wird auch an diesem Sonntag beim sogenannten Schafstag (von 10 bis 17 Uhr) im und am Tuchmacher-Museum deutlich werden. Auf den Hasewiesen beispielsweise warten Vorführungen mit Schafen und Hütehunden, eine Schafrassen-Schau oder auch die Demonstration einer Schafschur auf die Besucher.

Von 10 bis 12 Uhr sowie 14 bis 16 Uhr gibt es zudem im Museum ein Filzen für Kinder und das Färben von Turnbeuteln, um 11 Uhr einige Maschinenvorführungen, um 15 Uhr einen Spinnwettbewerb sowie (durchgängig) eine fröhliche Schafstag-Rallye für Kinder und die Vorführung historischer Handarbeitstechniken. Im Innenhof des Tuchmacher-Museums wird ein Markt mit Produkten vom Schaf zu finden sein.

Seit Jahrhunderten ist das Schaf übrigens eines der wichtigsten Nutztiere überhaupt. Es liefert Wolle, Felle, Leder, Fleisch, Milch und Käse und wird zur Landschaftspflege eingesetzt. In Kooperation mit dem Schäfer Norbert Stehmann, Slow Food Osnabrück, der Kunterbunten Wollspinnerey, dem Landes-Schafzuchtverband Weser-Ems e.V. und weiteren Akteuren soll das an diesem Tag am Tuchmacher-Museum deutlich werden.