Ein Artikel der Redaktion

Ab dem 19. Januar 2017 Stadtbücherei Bramsche öffnet nach Renovierung wieder

14.01.2017, 15:27 Uhr

Die monatelange Schließung der Stadtbücherei hat ein Ende: Am Donnerstag, 19. Januar 2017, öffnet die runderneuerte städtische Einrichtung erstmals wieder ihre Pforten.

Man habe sich bewusst dafür entschieden, „ohne großes Tamtam“ zunächst einfach den ganz normalen Betrieb wieder aufzunehmen, erläutert Günter Nannen, Leiter der Stadtbücherei. Der Großteil der Medien sei schließlich momentan ausgeliehen und müsse nahezu gleichzeitig zum 23. Januar zurückgegeben werden.

Erweiterte Öffnungszeiten

Eine große Eröffnungsfeier mit leeren Regalen und Hochbetrieb am Rückgabetresen – das wollten Nannen und sein Team vermeiden. Stattdessen gibt es nun von Montag, 23. Januar, bis einschließlich Samstag, 4. Februar, erweiterte Öffnungszeiten: Die Stadtbücherei ist zusätzlich montags, dienstags und donnerstags von 10 bis 12 Uhr geöffnet, damit die „Stammkundschaft“ die vor Beginn der Renovierung in großen Mengen ausgeliehenen Medien in Ruhe zurückbringen kann.

„Wir freuen uns darauf, allen Besuchern während des laufenden Betriebs die neugestalteten Räumlichkeiten präsentieren zu können“, erläutert Nannen. Eine kleine Eröffnungsfeier werde es später aber auch geben: „Mitte Februar, wenn sich ein wenig Routine eingestellt hat und alles seinen Platz gefunden hat, laden wir dann während der Nachmittagsöffnungszeit zu einem bunten Rahmenprogramm ein.“

Seit den 1980er Jahren war das von außen schmucke Fachwerkhaus an der Einmündung Hemker-/Mühlenstraße nicht mehr grundlegend modernisiert worden . Eine nicht effiziente Beleuchtung, abgewetzte Teppiche, eine ungünstige Raumaufteilung trugen gepaart mit massiven Veränderungen des Medien-Nutzungsverhaltens ihren Teil dazu bei, dass die Stadtbücherei seit 2012 kontinuierlich Nutzer und Besucher verlor. Ende September 2016 wurden deshalb Renovierungsarbeiten aufgenommen.