Weihnachtsmarkt 2017 Weihnachtsmarkt in Bramscher Gartenstadt Sache der Vereine

Meine Nachrichten

Um das Thema Bramsche Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Selbst in der kleinsten Küche ist Platz für die eifrigen Kuchenbäcker des Radsportvereins Bramsche. Brigitte Eilers, Lore Butkus und Edda Klose (v. r.) bereiten gemeinsam mit Manfred Klose einen Frankfurter Kranz für den Weihnachtsmarkt vor.Selbst in der kleinsten Küche ist Platz für die eifrigen Kuchenbäcker des Radsportvereins Bramsche. Brigitte Eilers, Lore Butkus und Edda Klose (v. r.) bereiten gemeinsam mit Manfred Klose einen Frankfurter Kranz für den Weihnachtsmarkt vor.

jup Bramsche. Am Samstag und Sonntag, 16./17. Dezember, findet zum 24. Mal der Weihnachtsmarkt in der Gartenstadt am Lutterdamm statt. Der Initiativkreis Gartenstadt (IKG) koordiniert und organisiert den Markt, der an beiden Tagen von 14 bis 19 Uhr geöffnet ist. Wir werfen einen Blick auf das Angebot.

„So allein unter Frauen ist es gar nicht übel“, befindet Manfred Klose, als er gemeinsam mit seiner und zwei weiteren Frauen einen Kuchen für den Weihnachtsmarkt in der Gartenstadt backt. Er mag es besonders deshalb, weil er gemeinsam mit seinen Enkeln immer die Rührschüssel auslecken darf, gibt das mittlerweile passive Mitglied des Radsportvereins RSV „Frisch voran“ zu. Mehrere Listen liegen auf seinem Tisch. Wer backt welchen der insgesamt 50 Kuchen? Wer baut das 14 mal sechs Meter große Zelt des Vereins auf und wer wieder ab? „Eine Menge Organisation“, bedeutet das, so Klose. „Aber, das macht eben auch Spaß.“

Neues Beleuchtungskonzept

Zum 24. Mal versammelt der IKG eine Reihe von ortsansässigen Vereinen, wie den RSV, und ehrenamtlichen Helfern, um den Weihnachtsmarkt in der Gartenstadt am kommenden Wochenende auf die Beine zu stellen. Die Besucher erwarte Vertrautes, wie selbst gebackene Plätzchen, Glühwein und Kunsthandwerk, aber auch Neues, erklärt der IKG-Vorsitzende Winfried Müller. „Wir haben unser Beleuchtungskonzept erweitert und zwei herrliche dreidimensionale Sterne angeschafft“, so Müller. Einer davon wird den Weg zum IKG-Stand zeigen. Dort gibt es weißen Glühwein und Apfelpunsch aus Bio-Äpfeln in neuen Gläsern mit IKG-Logo“, kündigt Müller an. „Der zweite muss noch zusammengebaut werden, verrät er und hofft, dass er noch rechtzeitig fertig wird. „Außerdem wurde bereits ein Teil der leuchtenden Sterne am Lutterdamm auf LED-umgestellt, auch die Lichterketten sollen folgen“, berichtet Müller.

Gospelchor und Dudelsack

Am Samstag findet ein großes Weihnachtskonzert in der St. Johannis-Kirche statt. Neben der Bläsergruppe Bramsche, der Gartenstädter Chorgemeinschaft, einem Blockflöten Ensemble und der Deutschen Liedertafel tritt auch der Gospelchor aus Achmer auf. Und wer dann immer noch nicht genug hat, kann sich im Anschluss an das Konzert über drei Dudelsackspieler aus Osnabrück-Pye freuen, die über den Markt ziehen werden. Am Sonntag geht es musikalisch weiter. Um 16.30 Uhr singt der Jugendchor Ten-Sing unter dem Weihnachtsbaum am Lutterplatz und sorgt für vorweihnachtliche Atmosphäre.

An beiden Tagen steht zwischen 15 und 18 Uhr eine Pferdekutsche bereit und lädt zu kostenlosen Fahrten durch die weihnachtlich geschmückten Straßen ein. Auch das historische Karussell aus Wallenhorst findet wie in jedem Jahr, seinen Platz auf dem Weihnachtsmarkt in der Gartenstadt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN