Vom Mediendienst der Ev. Jugend Hörspiel-Serie zum Advent in Bramsche produziert

Meine Nachrichten

Um das Thema Bramsche Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Beim Schneiden der Hörspiel-Folgen am PC: Kai Rolf, der den Mediendienst der Evangelischen Jugend Bramsche leitet. Foto: Kai RolfBeim Schneiden der Hörspiel-Folgen am PC: Kai Rolf, der den Mediendienst der Evangelischen Jugend Bramsche leitet. Foto: Kai Rolf

Bramsche. „24 Tage mit den Höppners“ heißt eine Hörspiel-Serie, die vom Mediendienst der Evangelischen Jugend Bramsche produziert worden ist und sich augenzwinkernd mit typischen Weihnachtsbräuchen befasst. Sie läuft ab 1. Dezember 2017.

Fast schon vergessen geglaubt, erfreut sich das Genre Hörspiel eines Comebacks. In den letzten Jahren stieg die Nachfrage nach den Klassikern wie TKKG, Drei ??? und vielen mehr rasant an. Das nimmt der Mediendienst der Evangelischen Jugend Bramsche (MEJB) zum Anlass, sich einmal dieser Form zu widmen. „Die Generation Hörspiel, die damals mit dem Kassettenrecorder aufgewachsen ist, sehnt sich heute nach den Geschichten und Abenteuern der Jugendhelden zurück.“ Kai-Fabien Rolf, Leiter des MEJB, möchte dieses Verlangen gerne stillen. „Wir als Kirchenkreis produzieren ein modernes Adventshörspiel. Wir hinterfragen mit einem Augenzwinkern einmal uns selbst: Sind eigentlich unsere Weihnachtsbräuche noch zeitgemäß? Muss es immer Gans sein? Warum stellen wir uns eigentlich eine Krippe unter den Weihnachtsbaum?“

Doch das macht der Kirchenkreis nicht selbst, sondern durch die Augen der Familie Höppner, bestehend aus Vater Bernd (41), Mutter Claudia (39) sowie Tochter Lea (16) und Sohn Paul (12). Eigentlich heißt es ja, die Vorweihnachtszeit sei die schönste Zeit des Jahres. Aber wie jedes Jahr kommt Weihnachten ziemlich plötzlich und neben Plätzchenbacken, Weihnachtsbaum schlagen und dem Geschenkekauf läuft der normale Alltag weiter. Vater Bernd hat in der Vorweihnachtszeit besonders viel Arbeit im Büro. Als Kirchenvorsteherin ist Mama Claudia in der Weihnachtszeit voll beschäftigt.

Bekannte Sprecher

Vom 1. bis zum 24. Dezember 2017 geht jeden Tag eine neue Folge online, die das vorweihnachtliche Treiben der Durchschnittsfamilie abbildet. „Wir müssen viel öfter solch neue Wege gehen. Wenn wir es über die Kopfhörer mit unserem Hörspiel zu den Menschen schaffen, erreicht diese auch unsere Botschaft als Kirche. Das ist allemal ein großer Gewinn,“ sagt Rolf überzeugt. Für das Hörspiel konnte der MEJB sowohl jugendliche Sprecher aus dem Kirchenkreis als auch bekannte Stimmen aus Funk und Fernsehen gewinnen. „Es bedurfte nicht Überzeugungsarbeit. Jedem, dem wir von diesem Projekt erzählen, ist sofort begeistert und so freut es uns sehr, auch Profi-Sprecher an Bord zu haben“, sagt Rolf stolz. So leihen Stefan Naas (WDR, Rolle: Vater Bernd), Tatort-Schauspielerin Melanie Fouché als Mutter Claudia, Meik Spallek (NDR und Drei???, Rolle: Sprecher) sowie Jens Thelen von der ARD-Sportschau als „Arbeitskollege Udo“ den Höppners ihre Stimme.

Zur Zeit ist das Team des MEJB häufig im Tonstudio anzutreffen, wo aus hunderten Audiofiles eine Folge nach der anderen entsteht. Geräusche werden aufgenommen, mit Effekten versehen, abgemischt. Für Rolf und sein Team ein spannendes Feld. „Nur über den Ton beim Zuhörer eine Welt entstehen zu lassen, mit Geräuschen und Soundeffekten Emotionen und Gefühle zu erzeugen, ist eine tolle Herausforderung.“ Der Mediendienst ist gespannt, wie dieses völlig neuartige Angebot angenommen wird. Bei großem Interesse ist auch eine Fortsetzung nicht ausgeschlossen. „Vielleicht fahren wir nächstes Jahr mit den Höppners mal in den Sommerurlaub“, lacht der 24 jährige Leiter des Mediendienstes.

Mit diesem Bild wirbt der Mediendienst der Evangelischen Jugend Bramsche für sein Advents-Hörspiel. Foto: Mediendienst

Wer gespannt ist, wie die Adventszeit bei den Höppners so verläuft, kann ab dem 1. Dezember 2017 jeden Tag eine neue Folge im „Digitalen-Adventskalender“ auf www.kirche.media und im Itunes-Store kostenlos hören.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN