Klassische Musik in Bramsche Saxophonquartett spielt preisgekrönte Musik in Bramsche

Meine Nachrichten

Um das Thema Bramsche Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Fukio Ensemble: Joaquín Sáez Belmonte (Soprano Sax), Xavier Larsson Paez (Alto Sax), Xabier Casal Ares (Baritone Sax) und José Manuel Bañuls Marcos (Tenor Sax). Foto: Martin TeschnerFukio Ensemble: Joaquín Sáez Belmonte (Soprano Sax), Xavier Larsson Paez (Alto Sax), Xabier Casal Ares (Baritone Sax) und José Manuel Bañuls Marcos (Tenor Sax). Foto: Martin Teschner

Bramsche. Das mehrfach ausgezeichnete und international erfolgreiche Fukio Ensemble setzt sich intensiv mit der Kammermusik für Saxophone auseinander. Mit Unterstützung der Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung spielt das Saxophonquartett in der Reihe der KornmühlenKonzerte am Dienstag, 28.November, um 20 Uhr im Tuchmacher Museum Bramsche.

Dabei verbinden Joaquín Sáez Belmonte (Soprano Sax), Xavier Larsson Paez (Alto Sax), Xabier Casal Ares (Baritone Sax) und José Manuel Bañuls Marcos (Tenor Sax) mit voller Spielfreude und Leichtigkeit Klassik mit zeitgenössischer Musik.

Neben eigenen Bearbeitungen von klassischen Werken, wie Joseph Haydns Streichquartett G-Dur op. 76 Nr. 1 oder Manuel de Fallas Tanz Nr. 1 aus der Oper „La vida breve“ loten die Musiker vor allem bei der neuen Musik die Möglichkeiten des Klangs und der Spieltechnik von Sopran-, Alt-, Tenor- und Baritonsaxophon aus. So beschwört das Fukio Ensemble in Robin Hoffmanns „Der blutige Schaffner – Entgleisung“ die Fahrt eines Zuges bis zur Entgleisung herauf oder skizziert in „Ciudades“ von Guillermo Lago mit jeweils landestypisch musikalischen Merkmalen die Städte Tokio, Sarajevo und Addis Abeba.

Neue Musik

Auf neue Musik hat sich das Fukio Ensemble in der Klasse von Prof. David Smeyers an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln spezialisiert. Zurzeit studieren sie im Rahmen des Erasmus-Programms bei Prof. László Hadady am Conservatoire National Supérieur in Paris und erhalten darüber hinaus Unterricht vom Cuarteto Casals. Das Ensemble ist Preisträger zahlreicher internationaler Wettbewerbe, und hat zudem viele Auftritte in Spanien, dem Heimatland der Musiker, England und Deutschland absolviert.

Der Eintritt zu dem KornmühlenKonzert beträgt 14,00 Euro im Vorverkauf und 16,00 Euro an der Abendkasse. Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sowie Studierende bis 26 Jahre erhalten, bei Vorlage des Ausweises, Karten zu einem ermäßigten Eintrittspreis von 10,00 Euro.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN